Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen
Mit Metrologie in die Zukunft - Herausforderung Medizin

Digitalisierung im Gesundheitswesen

KI-Strategie der PTB

KI in der Medizin

Durch die schnell voranschreitende Digitalisierung finden Methoden der künstlichen Intelligenz immer breiteren Einzug in alle Bereiche der Medizin und stellen auch die PTB vor neue Herausforderungen. Die Komplexität der Zusammenhänge, der technische Fortschritt in der Messtechnik, der hohe Nutzen für die Patienten und die enormen wirtschaftlichen Potenziale werden zu einem rasanten Anstieg an KI-Anwendungen im Gesundheitssektor führen.

Für viele Herausforderungen könnten KI-Verfahren die Lösung sein: Beispielsweise werden in bildgebenden Verfahren Mengen von Daten generiert, die durch Ärzte nicht zu bewältigen sind. Nach Angaben des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg sind im Jahr 2019 insgesamt 675 Exabyte an Bildinformationen in der Radiologie generiert worden, was rund 13,5 Billionen Schichtbildern entspricht – medizinisch genutzt werden nur ca. 7 % der Daten. Gleichzeitig hat im Bundesgebiet beispielsweise die Anzahl niedergelassener Radiologen, bei steigender Gesamtzahl ambulant tätiger Ärzte, von 2018 zu 2019 um 2,2 % abgenommen. Hier kann KI in Zukunft helfen: Aufgaben, für die Ärzte jahrelange Erfahrung brauchen, können durch Künstliche Intelligenz innerhalb weniger Sekunden bewältigt werden – es fehlt jedoch bisher ein allgemein anerkannter Vertrauensanker in der Qualitätsinfrastruktur.

Die PTB hat den gesetzlichen Auftrag, die Einheitlichkeit des Messwesens in der Heilkunde sicherzustellen, und sieht deshalb die Notwendigkeit, sich intensiv mit dem Thema KI in der Medizin auseinanderzusetzen und hier einen deutlichen Schwerpunkt zu setzen. Die Leitlinien hierfür wurden in einem Strategiepapier „Metrologie für KI in der Medizin“ niedergelegt.


Die Strategie der PTB zur Metrologie für KI in der Medizin finden Sie rechts in der Download-Spalte oder hier direkt  Initiates file downloadals pdf zum Herunterladen.

 

Ansprechpartner
Hans Rabus, Senior Scientist 8.02 „Künstliche Intelligenz und Simulation in der Medizin“, Telefon: (030) 3481-7054, E-Mail: Opens local program for sending emailhans.rabus(at)ptb.de