Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt
Mit Metrologie in die Zukunft - Herausforderung Energie

Mit Metrologie in die Zukunft

Herausforderung Energie

Mit der Energiewende hat Deutschland sich das Ziel gesetzt, innerhalb weniger Jahrzehnte ein grundlegend neues, nachhaltiges, dezentrales Energiesystem zu schaffen, das nahezu ohne CO2-Emissionen auskommt. Diese Transformation ist eine Mammutaufgabe. Als nationales Metrologieinstitut will die PTB alle Akteure – von der Industrie über die Politik bis zum Verbraucher – dabei unterstützen. Denn verlässliche Messungen sind die Voraussetzung für Sicherheit, Effizienz und Verbraucherschutz.  

Bereits heute hat die PTB Mess- und Kalibriermöglichkeiten entwickelt, die nicht nur im Bereich Solar- und Windenergie zum Teil weltweit einmalig sind. Doch zu einer erfolgreichen Energiewende gehören auch leistungsfähige Übertragungs- und Verteilnetze, Batterien und andere Speicherelemente, der Aufbau von Wasserstofftechnologien sowie Energieeffizienz. Gemeinsam mit Industriepartnern entwickeln PTB-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler auch hier geeignete Messverfahren und Standards. Besonderes Augenmerk liegt hier auf der Kopplung von Energiesektoren, der Stabilisierung des Stromnetzes und dem Energieträger Wasserstoff, der eine Schlüsselrolle im Energiesystem der Zukunft spielen wird.

Neben allen Herausforderungen bietet die Energiewende die Chance, zur Bühne für klimafreundliche Technologien „made in Germany“ zu werden. Doch das kann nur mit exzellenter Messtechnik gelingen. Sie ist die Schlüsseldisziplin für den Umwelt- und Klimaschutz sowie für eine sichere, umweltverträgliche und wirtschaftliche Energieversorgung.

Nachrichten

Zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit und zur Verringerung des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes liefert die Nutzung und damit u.a. auch die Einspeisung von Wasserstoff in das Erdgasnetz einen zunehmend wichtigen Beitrag. Bezüglich des Haushaltssektors ist im Vorfeld zu klären, ob die in hohen Stückzahlen eingesetzten Zähler geeignet sind, Wasserstoff-Methan-Gemische und reinen Wasserstoff...

[ mehr ]
Windenergieanlagen

Riesige Zahnrad-Normale, topmoderne Wind-Lidar-Systeme, die größte Drehmoment-Normalmesseinrichtung der Welt, die bald ihren Betrieb aufnimmt – all dies und noch viel mehr stellt die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) vom 27. bis 30. September auf der WindEnergy in Hamburg vor. Die PTB ist weltweit das einzige Metrologieinstitut, das der Windenergiebranche eine zuverlässige und umfassende...

[ mehr ]
Pigsar-Gelände mit dem Closed Loop und der Bypass-Anlage. Neben der Bypass-Anlage  befindet sich das nationale Hochdruckprüfnormal. Unten das neue Bürogebäude, in dem Kunden die Kalibriervorgänge ihrer Zähler verfolgen können.

In Dorsten, im Norden des Ruhrgebiets, ist eine neue Hochdruck-Kalibrieranlage für Gaszähler entstanden. Der Closed Loop pigsar ist die größte Anlage seiner Art in Deutschland. Er bietet eine Prüfung in einem geschlossenen Kreislauf und erweiterte Messmöglichkeiten. Die Anlage wurde auf den nationalen Hochdruck-Kubikmeter zurückgeführt, erste Kundenprüfungen finden bereits statt. Ab jetzt kann die...

[ mehr ]

Was gibt es Neues im Land des Messens? Was machen die Fortschritte bei einigen aktuellen Bauvorhaben auf dem Gelände der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt? Diese Fragen motivierten Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers auf seiner mehrtägigen Sommerreise durch „sein Bundesland“ am 7. Juli 2022 auch Station in der PTB zu machen. Bei seinem PTB-Besuch besichtigte Hilbers das...

[ mehr ]
Weitere Nachrichten

Wind- und Solarenergie sind der Grundpfeiler der Energiewende. Die folgenden Seiten bieten einen Überblick darüber, wie die PTB die regenerative Erzeugung von Energie mit Forschungsprojekten und Dienstleistungen untestützt und welche – zum Teil weltweit führende – Messtechnik sie der Industrie zur Verfügung stellt.  

  • Kompetenz: Windenergie
  • Kompetenz: Photovoltaik

[ mehr ]

Um die wetterabhängig fluktuierende Stromproduktion aus Wind und Sonne auszugleichen, werden in Zukunft große Speichersysteme benötigt sowie Energieträger, die regenerativ erzeugte Energie in allen Bereichen zur Verfügung stellen – Stichwort Sektorenkopplung.Die PTB bietet in diesem Bereich:

  • Kompetenz: Batterieforschung
  • Kompetenz: Wasserstofftechnologie
  • Kompetenz: Gasmesstechnik

[ mehr ]

Stromübertragungs- und -verteilungssysteme unterliegen zukünftig ganz neuen Anforderungen, dazu gehören: viele dezentrale Energieproduzenten, wetterabängige Erträge, weite Transportwege sowie eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektromobilität.  Neben der Schaffung weiterer Übertragungskapazitäten durch Leitungszubau ist hier intelligente Informations- und Kommunikationstechnik notwendig, um alle Erzeuger und Verbraucher von Energie sinnvoll zu vernetzen.Die PTB arbeitet an:

  • Smart-Meter-Gateways
  • Weiterentwicklung relevanter Messtechnik
  • Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge

[ mehr ]

Lenkungskreis EnergieLenkungskreis Energie

Lenkungskreis Energie

Koordinator 

Dr. Fabian Plag
Präsidialer Stab 
Telefon: (0531) 592-2006
Opens local program for sending emailfabian.plag(at)ptb.de

Mitglieder

Dr. Annette Röttger (Vorsitz) 
Mitglied des Präsidiums
Telefon: (0531) 592-3000 
Opens local program for sending emailannette.roettger(at)ptb.de

Dr. Helmut Többen
Leiter des Fachbereichs 1.4
Gase
Telefon: (0531) 592-1400 
Opens local program for sending emailhelmut.toebben(at)ptb.de

Dr.-Ing. Enrico Mohns
Leiter des Fachbereichs 2.3
Elektrische Energiemesstechnik
Telefon: (0531) 592-2300
Opens local program for sending emailenrico.mohns(at)ptb.de

Dr. Bernd Güttler 
Leiter der Abteilung 3
Chemische Physik und Explosionsschutz 
Telefon: (0531) 592-3010
Opens local program for sending emailbernd.guettler(at)ptb.de

Dr. Stefan Kück
Leiter der Abteilung 4
Optik
Telefon: (0531) 592-4010
Opens local program for sending emailstefan.kueck(at)ptb.de

Dr. Steffen Rudtsch
Leiter des Fachbereichs 7.4
Temperatur
Telefon: (030) 3481-7650
Opens local program for sending emailsteffen.rudtsch(at)ptb.de