Logo PTB
Mit Metrologie in die Zukunft - Herausforderung Digitalisierung

Der Kalibrierschein wird digital

31.03.2020

Basierend auf einem europäischen Forschungsvorhaben hat die PTB einen Digitalen Kalibrierschein (DCC ) entwickelt, der alle internationalen Anforderungen an ein derartiges Dokument erfüllt. Damit ist der erste Schritt zur Umstellung von herkömmlichen papierbasierten Kalibrierscheinen hin zu maschinenlesbaren Dokumenten vollzogen.

Symbolbild des Digitalen Kalibrierscheins

In Zukunft können alle metrologischen Informationen und zugehörigen Metadaten ohne Medienbruch fehlerfrei und allgemeinverständlich weitergegeben werden. Erste Anwendungen für Massenormale werden durch die PTB bereits realisiert.

 

Neben der Nutzung für digitale Kalibrierzertifikate ist die neue Vorgehensweise auch übertragbar auf beliebige andere metrologische Dokumente wie beispielsweise maschinenlesbare Konformitätsbescheinigungen oder Digitale Prüfberichte. Über geeignete Softwareschnittstellen wird die in diesen Dokumenten enthaltene Information weltweit nutzbar.

Der Digitale Kalibrierschein berücksichtigt alle Anforderungen der relevanten internationalen Normen und Richtlinien und gliedert sich in vier Bereiche. Die administrativen Daten (z. B. Name des Kalibrierlabors) und die Darstellung der Kalibrierergebnisse sind dabei stark reglementiert, um eine internationale Verständlichkeit sicherzustellen. Der Abschnitt „Kommentare“ kann frei für beliebige Zusatzinformationen genutzt werden. Ein optionales PDF-Dokument stellt den Inhalt in einer für den Menschen leicht lesbaren Form dar.