Logo PTB

Windenergie

Das neue Kompetenzzentrum für Windenergie in Braunschweig

Mit ihrem neuen Kompetenzzentrum für Windenergie (CCW) erschließt die PTB technisches Neuland, um die deutsche Industrie beim Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung im Sinne der Energiewende zukünftig noch besser unterstützen zu können. Mit dem Ziel, Messtechnik zu entwickeln und bereitzustellen, die den Betrieb von immer größeren und leistungsfähigeren Windenergie¬anlagen (WEA) ermöglicht, entsteht derzeit auf dem PTB-Gelände in Braunschweig ein eigens für diesen Zweck konzipierter Gebäudekomplex.

In zwei Bauabschnitten (2016/17 und 2018/19) lässt die PTB ein zweiteiliges Funktionsgebäude bauen, das in drei unterschiedlich großen Hallen die messtechnische Infrastruktur für die rückgeführte hochgenaue Bestimmung dreier für die Errichtung und den wirtschaftlichen Betrieb von WEA entscheidender Messgrößen/Messaufgaben beherbergen wird. So können in einem neuen Groß-Koordinatenmessgerät (Groß-KMG) mit einem Messvolumen von 5 m x 4 m x 2 m zukünftig große Bauteile von WEA wie beispielsweise Zahnräder, Lagerringe oder Wellen mit Durchmessern von bis zu vier Metern mit Anschluss an die SI-Einheiten dimensionell vermessen und kalibriert werden. Mit neuer Windkanalmesstechnik soll das von der PTB entwickelte neuartige Lidar-System zur Windgeschwindigkeitsfernmessung validiert werden, um perspektivisch neue Standards für Windpotenzialanalysen setzen und verbessern zu können. Und in einer weltweit einzigartigen, von der PTB selbst entwickelten und konstruierten Drehmoment¬-Normalmess¬ein¬richtung (DM-NME) können zukünftig Drehmomentaufnehmer erstmalig für Drehmomente bis zu 5 Meganewtonmeter (MN∙m) und in einer späteren Ausbaustufe sogar bis zu 20 MN∙m kalibriert werden.

Das BMWi fördert das CCW, das ein Gemeinschaftsprojekt der PTB-Fachabteilungen 1 und 5 ist, über fünf Jahre hinweg (2016-2020) mit insgesamt ca. 9,5 Mio. Euro für die Anschaffung und den Aufbau der Messsysteme sowie für die Finanzierung technisch-wissenschaftlichen Personals. Für den Bau des CCW-Gebäudekomplexes und der für dessen Betrieb notwendigen Infrastruktur investiert die PTB Haushaltsmittel in Höhe von ca. 5,5 Mio. Euro.

Eine offizielle Einweihung des Euler-Baus I (1. Bauabschnitt) ist mit externen Gästen für Anfang 2018 geplant. (Groß-KMG und Windkanal sind in Betrieb genommen.)

Weitere Informationen u. a. hier: