Logo PTB

Evaluation of 3D length measurement deviations of terrestrial laser scanners at PTB’s reference wall

06.12.2017

Seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 2011 hat sich die Referenzwand der PTB zur Prüfung von Lasertrackern gemäß VDI/VDE 2617 Blatt 10 etabliert. Auf Grund der Nachfrage durch Industrie und Anwender wurde ihr Anwendungsgebiet auf die Untersuchung von terrestrischen Laserscannern (TLS) erweitert. Diese werden insbesondere zur schnellen und effektiven Erfassung von großvolumigen Messobjekten wie beispielsweise bei der Tankvermessung eingesetzt. Die Laserscanner werden in enger Zusammenarbeit mit Messgeräteherstellern und Anwendern, insbesondere auch Eichbehörden, untersucht. In Anlehnung an die VDI-Richtlinie für Lasertracker sind von verschiedenen Standpunkten aus die typischerweise wenige Millimeter großen 3D-Längenmessabweichungen der Laserscanner zu ermitteln, um Aussagen über deren Eignung für spezifische Messaufgaben treffen zu können. Die PTB unterstützt die Eichbehörden darüber hinaus bei der Bewertung zur Auswahl geeigneter Messgeräte im gesetzlichen Messwesen.



Abb. 1. Ein terrestrischer Laserscanner (TLS) (im Vordergrund) bei der Untersuchung der 3D-Längenmessabweichung an der Referenzwand der PTB.