Logo PTB

Verbesserung des Kalibrierangebots für Thermoelemente

06.09.2017

Der Hochtemperaturofen mit 3 Heizzonen zur Kalibrierung von Thermoelementen für Temperaturen bis 1770 °C.

Die Weitergabe der Temperatureinheit erfolgt in der PTB in etwa 50% aller Fälle durch die Kalibrierung von Edelmetallthermoelementen an Fixpunkten der Internationalen Temperaturskala von 1990 (ITS-90) im Temperaturbereich zwischen 0 °C und 1600 °C. Dazu werden die Phasenübergänge fest-flüssig (Schmelze) oder flüssig-fest (Erstarrung) reiner Metalle genutzt, die bei genau definierten Temperaturen erfolgen. In den Jahren 2016 und 2017 wurden zwei neue Fixpunktöfen zur Aufnahme von Fixpunkttiegeln mit den reinen Metallen Silber, Kupfer, Palladium und Platin in Betrieb genommen und metrologisch charakterisiert. Mit dem neuen Hochtemperaturofen (siehe Foto) ist es jetzt möglich, insbesondere die Schmelztemperaturen der hochschmelzenden Metalle Palladium (1553 °C) und Platin (1769 °C), die sich in Miniaturfixpunkttiegeln befinden, zu verwenden. Damit wird der Temperaturbereich für die Kalibrierung von speziellen Thermoelementen auf 1769 °C erweitert.

Ansprechpartner:

F. Edler, 7.41, E-Mail: Opens window for sending emailFrank.Edler(at)ptb.de

P. Ederer, 7.41, E-Mail: Opens window for sending emailPetra.Ederer(at)ptb.de