Logo PTB

Mößbauerspektrometrie für die strukturelle Charakterisierung von magnetischen Eisenoxid-Nanopartikeln für ihre Anwendung in der Biomedizin

12.01.2015

Für die Bestimmung der strukturellen Zusammensetzung von Eisenoxid-Nanopartikeln eignet sich hervorragend die temperaturabhängige 57Fe-Mößbauerspektroskopie, mit der sich die Fe-Oxidationsstufen und Anteile unterschiedlicher Eisenphasen in Nanopartikelproben identifizieren und quantifizieren lassen. Für diese Aufgaben wurde im Fachbereich Biosignale ein Mößbauer-Spektrometer in Betrieb genommen. Dieses Gerät ist eine wichtige Ergänzung der magnetischen Messtechnik zur Charakterisierung von Eisenoxid-Nanopartikeln, die derzeit für Anwendungen in neuartigen medizinischen Therapie- und Diagnoseformen entwickelt werden.