Logo PTB

Verbesserung der Birge-Methode

09.01.2015

Die sog. Birge-Methode wird in der Metrologie benutzt, um die Unsicherheiten inkonsistenter Messergebnisse für die gleiche Messgröße zu erweitern. Dabei werden alle angegebenen Unsicherheiten mit dem gleichen Faktor vergrößert, der durch eine Konsistenzbedingung der Daten ermittelt wird. Eine statistische Untersuchung dieses Vorgehens hat gezeigt, dass der verwendete Faktor zu klein ist, und damit auch zu einer systematischen Unterschätzung des aus den Messergebnissen ermittelten ausgeglichenen Wertes für die Messgröße führt. Eine entsprechende Verbesserung ist durch eine statistische Analyse erarbeitet und veröffentlicht worden.