Logo of the Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Explosion-protected electrical Drive Systems

Working Group 3.63

Profile

The tasks of working group “Explosion Protected Electrical Drive Systems“ comprise testing and assessment of electrical drives and complete drive systems as well as protection equipment required for safe operation of explosion protected electrical machines (ATEX and IECEx) including research relating to this range of topics.
Here, another aspect is the thermal evaluation of enclosures with built-in components such as control units used in potentially explosive atmospheres.
Another important focus is put on new research topics concerning all aspects of electrical drive technology performed in cooperation with universities and companies.
Furthermore, technical guidance for users of explosion protected drives is another element in the range of tasks of this working group. For detailled information concerning our range of tasks please refer to the respective websites.

To top

Research/Development

[Translate to English:]

Aktuelle Forschungsvorhaben

To top

Services

Service

 

 

To top

Information

Current publications

Publication single view

Title:

Explosionsschutz bei Umrichterantrieben

Author(s): U. Engel and H. Wickbold
Year: 1993
Book title: Tagungsband zum Erfahrungsaustausch Umrichterspeisung
Publisher: ZVEI-Fachverband elektrische Antriebe
Conference date: 1993
File URL: fileadmin/internet/fachabteilungen/abteilung_3/explosionsschutz/Veroeffentlichungen/372/umrichterantrieb.pdf
Abstract: Als Antriebe in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 in der Chemie, Petrochemie und
Mineralölverarbeitung haben sich Drehstrom-Asynchronmotoren in explosionsgeschützter Ausführung in
den Zündschutzarten “Druckfeste Kapselung“ oder “Erhöhte Sicherheit" in einem weiten Leistungsbereich
bewährt und befinden sich in erheblichen Stückzahlen im Einsatz. Mit den steigenden prozeßtechnischen
Anforderungen einerseits und andererseits mit der fortschreitenden Entwicklung von statischen
Frequenzumrichtern stellt sich immer mehr die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen nicht auch
Drehstromantriebe in diesen Bereichen als drehzahlgeregelte Antriebe eingesetzt werden können, um an die
Stelle von Gleichstrommotoren zu treten, die a priori nicht in der Zündschutzart Erhöhte Sicherheit “e“
ausführbar sind.

Back to the list view

To top