Logo PTB

Forschungsnachrichten 2007

Grundlagen der Metrologie

Bei Massebestimmungen hoher Genauigkeit liefert die Luftauftriebskorrektion einen erheblichen Beitrag zur Messunsicherheit. Wird die Luftdichte aus den Zustandsgrößen Druck, Temperatur, relative Feuchte und CO2-Gehalt mit Hilfe der international empfohlenen Zustandsgleichung (CIPM-Gleichung von 1981/91 [1]) berechnet, so beträgt die relative Standardunsicherheit der Luftdichte 1 · 10-4 , auch wenn...

[ more ]

Für eine neue Bestimmung der Avogadro-Konstanten wurde die Dichte einer kleinen Silizium-Einkristallprobe gemessen, die zu mehr als 99,98 % aus dem Isotop 28Si besteht (Bild 1) [1]. Da die Probe mit nur 58 g zu klein ist, um mit hydrostatischer Wägung die gewünschte Dichteunsicherheit erreichen zu können, wurde die Probe mit Hilfe der Flotationsmethode mit einem großen Transfernormal verglichen....

[ more ]

Gigantische Massen- und Volumenströme gasförmiger und flüssiger Medien werden in den Rohrleitungssystemen und Abfüllanlagen Deutschlands, Europas und weltweit bewegt, gemessen, zwischengehandelt und an den Endverbraucher verkauft. Angesichts der herausragenden wirtschaftlichen Bedeutung der Versorgung mit Gas, Wasser, Mineralöl, Wärme und neuerdings auch Kälte, und angesichts der politischen...

[ more ]

Metrologie für die Gesellschaft

Um auch bei erhöhten Drücken mit Blick auf die Zündquelle heiße Oberfläche einen systemge-rechten Explosionsschutz zu ermöglichen, wurden Messreihen zur Zündtemperatur von binären Gemischen bei Ausgangsdrücken bis zu 15 bar durchgeführt. Die Ergebnisse erlauben für Gemische, die aus brennbaren Komponenten bestehen, eine Abschätzung der Zündtemperaturen sowohl hinsichtlich der Zusammensetzung als...

[ more ]

Metrologisch rückgeführte Referenzwerte haben im Vergleich zu gegenwärtig überwiegend verwendeten Konsenswerten für Vergleichsmessungen erhebliche Vorteile. Sie können als Basis für die zunehmend geforderte internationale Vergleichbarkeit von Messwerten dienen und stehen darüber hinaus den teilnehmenden Laboratorien als zuverlässige Bezugspunkte zur Überprüfung der Genauigkeit ihrer Messverfahren...

[ more ]

In der chemischen Industrie wird die überwiegende Zahl der eingesetzten Motoren zum Antrieb von Strömungsmaschinen verwendet. Als Strömungsmaschinen werden hier Maschinen bezeichnet, die zur Förderung von Gasen oder Flüssigkeiten eingesetzt werden, wobei das zu fördernde Medium über ein Schaufelrad in Bewegung gesetzt wird und deren Drehmomentbedarf quadratisch mit der Antriebsdrehzahl ansteigt....

[ more ]

Elektrische Entladungen (Vor-/Teilentladungen) können brennbare Gas/Luft-Gemische entzünden und müssen daher beim Explosionsschutz elektrischer Geräte berücksichtigt werden. Diesbezüglich wurde an der Spitze-Platte-Anordnung (stark inhomogenes Feld) durch eine Wechselspannung (f = 630 kHz) die Zündfähigkeit eines Wasserstoff/Luft-Gemisches durch Vorentladungen untersucht, indem die Anzahl der...

[ more ]

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) prüft und zertifiziert seit Jahrzehnten elektrische Maschinen bis hin zu Leistungen von einigen Megawatt. Abhängig von der Netzkonstellation des Prüffeldes ist es bei großen Maschinen sehr aufwendig oder nicht mehr möglich, die Einschaltung bei blockiertem Läufer durchzuführen, da der Anzugsstrom ein Vielfaches des Bemessungsstromes beträgt. Wenn...

[ more ]

Die Berechnung der Temperaturverteilung über einer heißen, ruhenden Oberfläche und in einer Reibstelle bei freier Konvektion sowie die Validierung der CFD-Simulationrechnungen waren 2007 die Themenschwerpunkte im Projekt "Simulation mechanisch erzeugter Zündquellen". Die Validierung erfordert verlässliche experimentelle Daten, damit die Simulationsrechnungen auch bei experimentell nicht...

[ more ]

Triboelektrische Sprüheinrichtungen werden in der Lackiertechnik verwendet, um Pulverlacke durch Reibung an einem Kunststoffrohr aufzuladen. Die dabei entstehenden elektrostatischen Aufladungen sind potenziell zündfähig und müssen begrenzt werden. Es wurde ein Prüfaufbau und ein Verfahren für die EG-Baumusterprüfung auf Grundlage der DIN EN 50050:2007 "Elektrische Betriebsmittel für...

[ more ]

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung in Berlin (BAM) veranstalteten zum o. a. Termin ein Fachtreffen zur chemischen und physikalischen Sicherheitstechnik mit etwa 170 Teilnehmern aus Wissenschaft, Behörden und Industrie.

Der Bogen der Vorträge (ausschließlich aus den beiden Häusern BAM und PTB) umfasste alle Teilaspekte des...

[ more ]

Die Ergebnisse der in 2006 durchgeführten Untersuchungen stellen die Grundlage für die Anforderungen hinsichtlich Explosionsschutz im technischen Arbeitsschutz bei bioethanolhaltigen Kraftstoffen (Opens external link in new windowLV 47 / 2007) dar.

Für unterschiedliche Bioethanol/Ottokraftstoffgemische wurden folgende sicherheitstechnischen Kenngrößen bestimmt:

Untere Explosionsgrenze, obere Explosionsgrenze, oberer...

[ more ]

Internationale Angelegenheiten

Salinität ist ein Maß für den Salzgehalt in Meerwasser, das über die Leitfähigkeit definiert ist und eine der wichtigsten Beobachtungsgrößen in der Ozeanographie darstellt. Das 230. PTB Seminar „Leitfähigkeit und Salinität“ hat Experten aus der Ozeanographie und der Metrologie eine Plattform geboten, ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte mit Bezug zur Salinität vorzustellen. Intensiv wurden...

[ more ]