Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen
Hermann-von-Helmholtz-Symposium und -Preis

Hermann-von-Helmholtz-Symposium 2007

Ort:

Congress Saal, Stadthalle Braunschweig
Veranstalter: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Ansprechpartner: Dr. Peter Becker, peter.becker(at)ptb.de, Telefon: 0531 592 4300

Tagesprogramm:

Alles auf der Welt ist schwer und also ist Masse für uns zumeist etwas Alltägliches und Selbstverständliches. Dabei ist "Masse" ein höchst komplexes Konzept in der Physik. Davon vermittelte das Symposium einen Eindruck, indem es den Begriff hinterfragte und die aktuellen Entwicklungen in der Physik dazu thematisierte. Die Spannweite der Fragestellungen reichte von der Elementarteilchenphysik über die anstehende Neudefinition des Kilogramms bis zur Kosmologie.

Abendprogramm:

In einem populärwissenschaftlich gehaltenen Abendvortrag (19 Uhr) ging es darum, wie große Massen den Raum verbiegen und wie Physiker dem mit kilometergroßen Observatoren auf die Spur kommen wollen. "Das Universum hören – mit Einsteins Gravitationswellen", so der Titel des Vortrags von K. Danzmann.

Das Symposium und der Abendvortrag waren öffentlich, der Eintritt frei.