Logo PTB
symbolic picture: scientific-technical publications

PTB-Reports Neutronenphysik (N)

Publication single view

PTB-N-40

Fast neutron spectrometry and Monte Carlo simulation - The codes SINENA and STREUER

Author(s): Dankwart Schmidt and Bernd R. L. Siebert
Report type: PTB-Report
Year: 2000
Pages: 98 S.
ISBN: ISSN 0936-0492 ; ISBN 3-89701-531-5
Abstract: At PTB, extensive Monte Carlo codes have been successfully used for realistic simulating fluence and scattering cross section measurements with fast neutrons. The SINENA code describes neutron production using a gas target as well as neutron detection with scintillation detectors. In addition, the detection processes in a proton recoil telescope can be simulated to determine neutron fluences. Besides neutron production and detection, the STREUER code simulates the neutron interaction processes within a scattering sample. In recent years, both codes have been extended and applied in numerous experiments. The reliability of the codes could be substantially improved by comparison with measurements under widely varying experimental conditions. The usage of the codes is described in a summarizing manner. The algorithm of the simulation, all input data needed and exemplary results of the simulation are described and presented in detail.
In der PTB werden umfangreiche Monte-Carlo-Programme zur realistischen Simulation von Fluenz- und Streumessungen mit schnellen Neutronen erfolgreich eingesetzt. Das Programm SINENA beschreibt die Neutronenerzeugung mit einem Gastarget sowie den Nachweis mit Szintillationsdetektoren. Zusätzlich können die Nachweisprozesse in einem Rückstoßprotonen-Teleskop simuliert werden, um Neutronenfluenzen zu bestimmen. Das Programm STREUER simuliert zusätzlich auch die Wechselwirkungsprozesse der Neutronen in einer Streuprobe. Beide Programme wurden in den letzten Jahren erweitert und zum Simulieren zahlreicher Experimente genutzt. Durch Vergleich der Simulationen mit Messungen bei sehr unterschiedlichen experimentellen Bedingungen wurde die Zuverlässigkeit der Programme wesentlich verbessert. Die Möglichkeiten ihrer Nutzung werden hier zusammenfassend dargestellt. Die Simulationsalgorithmen, benötigte Eingabedaten sowie Beispiele von Ergebnissen der Simulationsrechnung werden beschrieben und im Detail dargestellt.
Note: PTB-Bericht PTB-N-40

Back to the list view