Logo PTB

Nachrichten aus Abteilung 2

In der PTB hergestellte Nano-SQUIDs wurden in einer Kooperation mit den Universitäten Tübingen und Basel in einen multifunktionalen Sensor integriert. Der Sensor mit dem Nano-SQUID und einem Ni-Nanotube wurde zur Charakterisierung von magnetischen Nanoteilchen verwendet. In Zukunft kann diese Technologie für grundlegende Studien auf dem Gebiet des Nanomagnetismus (z.B. Anwendungen für magnetische...

[ more ]

Das JAWS-System der PTB wurde erstmalig erfolgreich in einem Pulse-Tube-Kleinkühler betrieben. Es zeigte sich, dass die Temperaturstabilität und die Kälteleistung des Kleinkühlers ausreichen, um einen stabilen Betrieb zu ermöglichen. Dabei wurden mit Schaltungen von 4000 Josephson-Kontakten Ausgangsspannungen von 70 mVRMS bzw. 200 mVPP erzielt.

[ more ]

Das Waffengesetz überträgt der PTB die Aufgabe, durch Entwicklung und Durchführung von Prüf- und Zulassungsverfahren die Einhaltung von technischen Anforderungen an Elektroimpulsgeräte  sicherzustellen. Mit den im Jahr 2013 überarbeiteten „Anforderungen und Prüfregeln zur Zulassung von Elektroimpulsgeräten für den Personenschutz und im Bereich der Tierhaltung“ wurde ein verbessertes regulatives...

[ more ]

Die Tendenz, elektrische Energie auf immer höheren Spannungsebenen zu übertragen, erfordert es, auch für die Messtechnik entsprechende Normen und Geräte zu entwickeln. So wird in der neuen Hochspannungsnorm IEC 60060 empfohlen, die Vergleichsmessungen möglichst bis zur Nennspannung durchzuführen. Hierfür wurde die erste Stufe eines 3-stufigen gedämpft-kapazitiven Spannungsteilers für Blitz- und...

[ more ]

Erfolgreiche Interaktion zwischen Menschen und Elektrizitätsmesseinrichtungen in Smart Grids setzt voraus, dass die Kommunikation der Messinformationen über die Mensch-Maschine-Schnittstellen optimiert wird. Mit dieser Zielsetzung hat die PTB die entsprechenden, aus dem Eichrecht ableitbaren Mindestanforderungen in die 2013 veröffentlichten DIN SPEC 33440 „Ergonomische Gestaltung von...

[ more ]

Im Rahmen der Bemühungen der Bundesregierung, der Elektromobilität in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen, wird auch in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in verschiedenen Projekten an dem Thema geforscht. In Zusammenarbeit der Abteilungen „Elektrizität“ und „Medizinphysik und metrologische Informationstechnik“ wurde eine mobile Kalibriereinrichtung entwickelt und aufgebaut, mit der...

[ more ]

In Zusammenarbeit mit dem National Institute of Standards and Technology (NIST) in den USA und dem Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik in Berlin ist ein neues Verfahren zur Korrektur des Übersprechens zwischen den Mikrowellenprüfspitzen und den Zugangsleitungen der zu messenden planaren Bauteile entwickelt worden. Das Verfahren wurde bei allen drei beteiligten Instituten erfolgreich...

[ more ]

Zum 1. September 2013 wurde das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) geförderte Verbundvorhaben WERAN –Wechselwirkung Windenergieanlagen und Radar/Navigation (Förderkennzeichen WERAN_FKZ 0325644A-D) begonnen. In der dreijährigen Projektlaufzeit befasst sich der Fachbereich 2.2 der PTB zusammen mit den Firmen FCS Flight Calibration Services GmbH und steep GmbH...

[ more ]