Logo PTB
Symbolbild "News"

Großer Andrang beim Photometrie-Seminar

08.10.2004

Erstmalig im deutschen Sprachraum – erfolgreicher erster Messeinsatz der neuen PTB-Anlagen

Auf großes Interesse aus der Industrie stieß ein Seminar zum Thema Photometrie, das die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig vom 5. bis 8. Okto-ber anbot. Der Intensivkurs für die angewandte Photometrie und Farbmesstechnik war der erste seiner Art im deutschen Sprachraum. Das Ziel war es, eine Brücke zwischen der Messtechnik in der Photometrie der PTB – die sich durch internationale Vergleiche auf höchstem Niveau etabliert hat – und der Messtechnik in den Messlaboratorien der Industrie zu schlagen.

Der vier Tage dauernde Kurs für Ingenieure und Wissenschaftler aus der Industrie teilte sich in einen zweitägigen Theorieteil und in einen ebenso langen Praxisteil auf. Für die Laborver-suche während des Praxisteils wurden die neuen Einrichtungen der Photometrie im Optik-Neubau der PTB erstmals messtechnisch eingesetzt und einem größeren Publikum vorgestellt.

Der Kurs behandelte das gesamte Spektrum der PTB-Arbeitsgebiete rund um die Photometrie – von den Grundlagen bis hin zu den messtechnischen Anforderungen, die an die moderne Photometrie gestellt werden. Hinzu kam die Vermittlung grundlegender Kenntnisse in Mess-unsicherheit, Qualitätsmanagement und Akkreditierung. Die letzten beiden Punkte wurden in enger Zusammenarbeit mit dem PTB-Referat für Qualitätsmanagement und dem Deutschen Kalibrierdienst (DKD) durchgeführt.

Die Zahl der Teilnehmer musste wegen der vorhandenen Messplätze von vornherein auf 34 begrenzt werden. Durch die hohe Bewerberzahl war das Seminar allerdings schon kurz nach Ankündigung Mitte des Jahres ausgebucht. Eine Wiederholung des Seminars ist wegen der großen Akzeptanz und der positiven Resonanz bereits geplant.

Gruppenbild der Kursteilnehmer. Die Vortragenden:
1. Reihe: Dr. S. Winter (1. v. r.), Dr. A. Odin (5. v. r.), Dr. Y. Ohno (6. v. r.)
2. Reihe: Dr. M. Czaske (3. v. r.), Dr. G. Sauter (6. v. r.), D. Lindner (1. v. l.)
3. Reihe: Dr. A. Sperling (1. v. r.), M. Lindemann (2. v. r.).
Das farbige Foto kann als 300-dpi-Datei bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angefordert werden (erika.schow(at)ptb.de).

 

Weitere Informationen:

Dr. Armin Sperling, PTB-Arbeitsgruppe „Photometrie“ (4.12) Telefon: (05 31) 592-41 21 E-Mail: armin.sperling@ptb.de