Logo PTB
Symbolbild "News"

Messtechnik unterstützt Entwicklungsländer

15.10.2004

Internationale Tagung „Metrology – Trade Facilitator“ am 25. Oktober 2004 in Berlin

Die reiche Welt trifft die arme Welt – am 25. Oktober 2004 im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) in Berlin. Auf dem Forum „Metrology – Trade Facilitator, What is needed, what is offered“ werden Vertreter internationaler Organisationen über ihre Programme zur Handelserleichterung und Unterstützung der Entwicklungsländer berichten. Auf der anderen Seite werden Vertreter von Entwicklungsländern ihre Schwierigkeiten bei der Teilnahme am Welthandel aufgrund unzureichender Infrastrukturen im Bereich Messwesen, Akkreditierung und Konformitätsprüfungen erläutern. Das Forum findet in Zusammenhang mit der 12ten Generalversammlung der „Organisation Internationale de Métrologie Légale“ (OIML) statt.

Ziel der Veranstaltung ist es, über die Bedeutung eines funktionierenden Messwesens als Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am Welthandel zu informieren, über diesbezügliche Probleme von Entwicklungsländern zu diskutieren und zu prüfen, welche Unterstützungsmöglichkeiten angeboten und wie Anbieter und Unterstützungssuchende zusammen geführt werden können. Außerdem soll der Süd-Süd-Dialog verstärkt werden, um positive wie negative Erfahrungen auszutauschen.

Die Bedeutung der Veranstaltung ergibt sich aus der Tatsache, dass die Teilnahme am Welthandel als wesentliches Element zur Reduzierung der Armut gesehen wird und nach Vorstellung der Vereinten Nationen und der Welthandelsorganisation entsprechend gefördert werden soll. Das kann aber nur gelingen, wenn Produkte den Marktanforderungen gerecht werden und dies durch Konformitätsbestätigungen nachgewiesen wird. Dafür wiederum ist ein funktionierendes und nach internationalen Normen arbeitendes Messwesen eine Voraussetzung. So wird verständlich, dass sich die OIML das Thema „Metrology – Trade Facilitator“ auf die Fahnen geschrieben hat.

Eine von der OIML eingesetzte spezielle Arbeitsgruppe wird nach dem Forum weiter an dem Thema arbeiten mit dem Ziel, Entwicklungsländer bei ihren Anstrengungen zum Aufbau ihrer messtechnischen Kapazitäten zu unterstützen. Maßgebliche Beiträge werden auch hier von der PTB erwartet, die im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Projekte zum Aufbau von Strukturen des Mess-, Normen-, Prüf- und Qualitätswesens, der Akkreditierung und Zertifizierung durchführt und über umfangreiche Erfahrungen und Kontakte verfügt.

Weitere Informationen:

Dr. Eberhard Seiler
Fachbereich „Technische Zusammenarbeit“
Bundesallee 100, 38116 Braunschweig
Tel.: (0531) 592-8200
E-Mail: eberhard.seiler(at)ptb.de