Logo PTB
Symbolbild "News"

Auf Europa geeicht

02.10.2001

Internationale Tagung zur europäischen Zukunft des Mess- und Eichwesens

Der Verbraucher bemerkt sie zuerst am Geld, am Euro: die europäische Harmonisierung. Es sind jedoch nicht nur die Finanzmärkte, bei denen die nationalen Schranken fallen. Auch das bisher innerstaatlich geregelte Eichwesen geht mit großen Schritten nach Europa. Vor welchen Herausforderungen das Gesetzliche Messwesen damit steht, beleuchtet am 7. und 8. November eine internationale Tagung in Berlin, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gemeinsam mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) ausgerichtet wird.

Globalisierung, Deregulierung, immer kürzere Entwicklungszeiten für neue Produkte und die von der Europäischen Union (EU) beschlossene Harmonisierung des Messgerätemarktes durch eine eigene Richtlinie (MID) verändern die klassischen Strukturen des bisher weitgehend innerstaatlich orientierten Gesetzlichen Messwesens. Maßnahmen wie „Akkreditierung“, „Zertifizierung von Qualitätsmanagement-Systemen“ begleiten die Forderungen nach freiem Warenverkehr. Bisher durch staatliche Stellen wahrgenommene Tätigkeiten im gesetzlichen Messwesen, wie z.B. die Ersteichung, sollen alternativ auch auf Hersteller und private Prüflaboratorien übertragen werden. Für die Marktüberwachung müssen zum Schutz des Verbrauchers vor dem Hintergrund der Liberalisierung des Handels neue Regelmechanismen entwickelt werden.

Das internationale Forum am 7. und 8. November in Berlin (Aula des Kongresszentrums im BMWi) soll dazu dienen, Erfahrungen auszutauschen, Handlungsstrategien abzustecken und gemeinsame Wege in die Zukunft zu weisen. Angesprochen werden sollen vor allem: Industrie, Wirtschaftsverbände, Zulassungsstellen in Deutschland und EU-Mitgliedstaaten, Prüflaboratorien, Eichbehörden, Marktüberwachungsstellen sowie Verbraucherschutzverbände.

Weitere Informationen:
Ansprechpartner in der PTB
Hartmut Apel, Referat „Gesetzliches Messwesen“
Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Telefon: (05 31) 5 92-8310,
Fax: (05 31) 5 92-83 05
E-Mail: Hartmut.Apel(at)ptb.de