Logo PTB
Gateway for press

Press

Press releases

Am 11. und 12. Dezember 1997 veranstaltet die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig ein Seminar zum Thema "Rückführbarkeit von Koordinatenmeßgeräten".

Koordinatenmeßgeräte (KMG) sind universell einsetzbare hochpräzise Meßinstrumente. Mit ihnen lassen sich Gegenstände räumlich vermessen. Die Palette der Meßaufgaben erstreckt sich hierbei von Bohrungen mit einem Durchmesser von 0,2 mm bis hin zu mehreren Meter hohen Raketenstufen. An die Genauigkeit der Meßinstrumente werden dabei erhebliche Anforderungen gestellt, sie liegen im Bereich von einem tausendstel Millimeter, in Einzelfällen sogar darunter.

Die PTB, als oberste nationale metrologische Behörde, hat u. a. die Aufgabe, die Genauigkeit von Koordinatenmeßgeräten zu überwachen. Hierzu entwickelt sie Prüfkörper und Meßverfahren, die eine Rückührung auf die Längeneinheit –Meter– ermöglichen. In dem Seminar wird hierzu die Methode des sog....

[ more ]

Am 1. Oktober 1887 nahm die Physikalisch-Technische Reichsanstalt (PTR) in Charlottenburg ihre Forschungstätigkeit auf. Aus Anlaß der 110. Wiederkehr ihrer Gründung veranstaltet die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) am 27. September 1997 von 10 bis 17 Uhr auf ihrem angestammten Gelände in Berlin-Charlottenburg einen Tag der offenen Tür.

Besucher können zwischen verschiedenen Rundgängen wählen bzw. sich auch ihr Programm individuell zusammenstellen. Routen- und Lagepläne, Exponatbeschreibungen und allgemeine Informationen werden am Informationsstand in der Halle des als Laborgebäude wiedererrichteten ehemaligen "Deutschen Arbeitsschutzmuseums" (Eingang: Kohlrauschstraße 2-10) ausliegen. Zu erreichen ist die PTB mit der U2 (Ernst-Reuter-Platz) und den Bussen 101, 145 und 245.

In einer Ausstellung gibt es Informationen, Videos und Vorführungen zur Diagnose von Herzerkrankungen durch biomagnetische Messungen, zur Beteiligung der...

[ more ]

Auf dem Festakt zum 20jährigen Jubiläum des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD) am 2. September 1997 wird der Leiter des DKD, Prof. Dr. Volkmar Kose, die Akkreditierungsurkunde an den Leiter des Kalibrierlaboratoriums im Referenzinstitut für Bioanalytik der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie e. V. (DGKC) in Bonn, Prof. Dr. Lothar Siekmann, überreichen. Damit werden im DKD 200 Kalibrierlaboratorien akkreditiert sein.

Das Laboratorium ist zugleich das erste Kalibrierlaboratorium für Meßgrößen der klinischen Chemie. Es handelt sich um eines der etwa zehn medizinischen Referenzlaboratorien in Deutschland, die im Rahmen von Richtlinien der Bundesärztekammer (BÄK) zur Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien tätig sind. Eine wesentliche Aufgabe dieser Referenzlaboratorien ist es, Kontrollmaterialien zu kalibrieren, die in medizinischen Routinelaboratorien zur Qualitätskontrolle benutzt werden.

BÄK und Referenzinstitutionen...

[ more ]

<xml></xml>Am 8. Juni 1997 öffnen sich auf dem Messegelände in Frankfurt am Main für sechs Tage die Tore zur ACHEMA 97, der weltweit bedeutensten und umfassendsten Veranstaltung für die Stoffumwandelnden Industriezweige. 1997 lädt die ECHEMA bereits zum fünfundzwanzigsten Mal zum Internationalen Treffen für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie ein.

Über 3600 Aussteller aus mehr als 45 Ländern werden auf über 140 000 m2 Ausstellungsfläche einem internationalen und kompetenten Fachpublikum u. a. neueste Kenntnisse, zukunftsweisende Ideen und Entwicklungen, eine Vielzahl von Anlagen, Geräten und Hilfsmitteln und komplette Problemlösungen aus allen Bereichen der stoffumwandelnden Industrie und ihren Zulieferbranchen sowie aus Wissenschaft und Forschung vorstellen.

In der Ausstellergruppe "Sicherheitstechnik", in der Sicherheitskonzepte für Chemieanlagen, Geräte, Hilfsmittel und Maßnahmen zum Schutz des Menschen und der...

[ more ]

<xml> Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 </xml>

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist durch das Zeitgesetz von 1978 damit beauftragt, die gesetzliche Zeit für die Bundesrepublik Deutschland darzustellen und zu verbreiten. Hierfür hat die PTB vier Cäsium-Atomuhren entwickelt, deren Zeitanzeigen sich um weniger als eine millionstel Sekunde pro Jahr unterscheiden. Auf diesen Atomuhren basiert heute die gesetzliche Zeit Deutschlands.

Nach wie vor richtet sich unser tägliches Leben jedoch nach der mittleren Sonnenzeit, die von der Erdrotation bestimmt wird. Bei Bedarf - vorzugsweise zur Jahresmitte oder zum Jahresende - eingefügte Schaltsekunden sorgen dafür, daß die gesetzliche Zeit trotz der Schwankungen der Erdrotation nie mehr als eine Sekunde von der ungleichmäßigen mittleren Sonnenzeit abweicht.

Das Zentralbüro des IERS (International Earth Rotation Service) in Paris hat nun...

[ more ]

Vom 25. bis 28. September 1996 wird die diesjährige Innovationsmesse erstmals auf dem neuen Messegelände Leipzigs stattfinden. Zentrales Anliegen dieser Messe ist es, den Innovationsprozeß in seiner gesamten Komplexität zu erfassen und unter dem Motto "Ideen von heute - Märkte von morgen" auf die Beschleunigung des Innovationsprozesses Einfluß zu nehmen. Vorrangig werden mittelständische Unternehmen - als Träger des Strukturwandels sowie bei der Erschließung neuer Wachstumsmärkte und Beschäftigungsmöglichkeiten - und deren wichtige Partner, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Bildungsträger, Finanz-dienstleister und Marketing-Partner, vertreten sein.
Durch die Einbeziehung von interessierten Unternehmen und Forschungsinstituten aus Mittel- und Osteuropa sollen mit der Innovationsmesse zukunftsträchtige Brücken geschlagen werden. Die traditionelle Ost-West-Drehscheibe Leipzig kann und soll Ausgangspunkt neuer...

[ more ]

Am 15. April 1996 verleiht der Helmholtz-Fonds e. V. in einer Festveranstaltung im großen Gemäldesaal des Herzog Anton Ulrich-Museums, Museumstraße 1, in Braunschweig die Helmholtz-Preise 1996.

In Anwesenheit zahlreicher Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik werden die Preise, die mit je 10000,- DM dotiert sind, für Arbeiten aus drei Forschungsbereichen vergeben. Das Preisgeld für den Bereich "Physikalische Meßtechnik in Medizin und Umweltschutz" wird wiederum vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zur Verfügung gestellt.
Aufgrund der zunehmenden Bedeutung der "Informatik und Mathematik in der Meßtechnik" wurde dieser Bereich erstmalig für den Wettbewerb berücksichtigt.

Im Bereich Präzisionsmessung physikalischer Größen an:

  • Dr. Eckhard Krüger
  • Dr. Wolfgang Nistler
  • Dr. Winfried Weirauch
    (Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig)

für ihre Arbeit:
...

[ more ]

Am 30. März vollendet Professor Volkmar Kose, Vizepräsident der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt Braunschweig und Berlin (PTB) sein 60. Lebensjahr.

Professor Kose wurde 1936 in Stettin geboren. Nach einer Lehre zum Elektroinstallateur und einem daran anschließenden Fachhochschulstudium an der Physikalisch-Technischen Lehranstalt in Lübeck, studierte er an der Georg-August Universität in Göttingen Physik und schloß sein Studium 1967 mit der Promotion zum Dr. rer. nat. ab.

Am 1. Januar 1968 begann Herr Kose als wissenschaftlicher Angestellter seine Tätigkeit in der PTB in Braunschweig mit der Aufgabe, ein neuartiges Spannungsnormal auf der Grundlage des 1962 theoretisch vorhergesagten Josephson-Effekts zu entwickeln. Zu diesem Zweck wurde er für ein Jahr an das damalige National Bureau of Standards in Boulder (USA) abgeordnet.

Nach seiner Rückkehr wurde ihm 1970 die Leitung des Laboratoriums "Mikrowellen" und 1976 die...

[ more ]