Logo PTB
MetroSommer 2019 - Dein genauester Sommer!

Datenschutzerklärung

Ergänzende Datenschutzerklärung zum Bewerbungsverfahren im Rahmen von „MetroSommer“

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zu dem freiwilligen Praktikum im Rahmen des „MetroSommer" ist die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) Braunschweig und Berlin, vertreten durch den Präsidenten Prof. Dr. Joachim Hermann Ullrich, Bundesallee 100, 38116 Braunschweig, Deutschland, Tel.: +49 (0)531 592-0, E-Mail: info(at)ptb.de verantwortlich.

Datenschutzbeauftragter der PTB: Jan Rethmeier, Telefon: +49 (0)531 592-9085, E-Mail: datenschutz(at)ptb.de

Die PTB stellt durch technische und organisatorische Maßnahmen gemäß Artikel 5 Abs. 1 lit. f und Artikel 32 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sicher, dass Ihre Daten gegen unbefugte oder unrechtmäßige Verarbeitung, vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Schädigung geschützt sind.

Ihre Daten werden aus diesem Grund im Internet nur SSL-verschlüsselt übertragen.

Nachfolgend möchte die PTB Sie über die die Einzelheiten der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens „MetroSommer“ und die Ihnen in diesem Zusammenhang gesetzlich gewährten Rechte informieren.

I. Datenverarbeitung

1. Allgemeines

Die von Ihnen übermittelten Daten und Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise) enthalten personenbezogene Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 1 DSGVO und werden von der PTB auf Grundlage von Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ausschließlich im notwendigen Umfang zum Zweck der Teilnahme am „MetroSommer“ verarbeitet.

Nach Eingang Ihrer Daten und Unterlagen werden Ihre personenbezogenen Daten durch die zuständige Sachbearbeiterin bzw. den zuständigen Sachbearbeiter im Referat „Personal“ erfasst und bearbeitet. Die Kontaktdaten erhalten Sie mit der Übersendung einer Eingangsbestätigung.

Innerhalb der PTB werden Ihre Daten an die zuständigen Organisationseinheiten zu denen die Betreuer der jeweiligen Themengebiete gehören, weitergeleitet

Ihre Daten werden ausschließlich von der PTB verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

 3. Löschung Ihrer Daten

Sobald das Auswahlverfahren für die Besetzung der Praktikastellen beendet ist, werden ihre Daten und Unterlagen spätestens nach 6 Monaten gelöscht. Werden Sie bei der Vergabe einer Praktikantenstelle im Rahmen von „MetroSommer“ berücksichtigt, so werden Ihre Daten und Unterlagen an die zuständige Sachbearbeitung im Personalreferat weitergeleitet.
Über die allgemeinen und speziellen Rechtsgrundlagen dieser Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wird die PTB Sie im Zusammenhang mit der Einstellung gesondert informieren.

Selbstverständlich haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Bewerbung zurückzuziehen. Hierzu genügt eine E-Mail an metrosommer@ptb.de. Ihre Daten werden dann sofort gelöscht.

II. Ihre Rechte als von der Verarbeitung betroffene Person

Soweit die PTB für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich ist, stehen Ihnen insbesondere folgende gesetzliche Rechte zu:

Recht auf Auskunft: Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht auf kostenfreie Auskunft über die Sie angehende Datenverarbeitung, insbesondere über:

  • die Verarbeitungszwecke,
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet wurden,
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden,
  • die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer,
  • die Herkunft der Daten, wenn diese nicht von der PTB bei Ihnen erhoben worden sind

Bei der Beantwortung eines Auskunftsersuchens nach Art. 15 DSGVO wird die PTB Ihnen auch die übrigen, hier nicht im Einzelnen genannten, in den Absätzen 1 bis 3 des Art. 15 DSGVO vorgesehenen Informationen mitteilen.

Recht auf Berichtigung: Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie die Möglichkeit, unrichtige Sie angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

Recht auf Löschung: Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies ist aber nur dann möglich, wenn die Sie angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen und somit die weitere Verarbeitung dieser Daten vorerst zu verhindern. Eine solche Einschränkung tritt vor allem dann ein, wenn Sie Ihre Rechte im Sinne dieses Abschnitts wahrnehmen und solange die jeweiligen Voraussetzungen von der PTB geprüft werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie die Möglichkeit, die Sie angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von der PTB zu erhalten, oder ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

Die für die PTB zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Husarenstr. 30, 53117 Bonn, Telefon: +49 (0)228 997799-0, E-Mail: poststelle@bfdi.bund.de