Logo PTB

Stellenausschreibung

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, angewandte Physik, technische Informatik oder einer vergleichbaren Natur- oder Ingenieurwissenschaft (20-202-2)Montag, 24. Februar 2020

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

 

Im Fachbereich 2.2 „Hochfrequenz und Felder“ der Abteilung 2 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, angewandte Physik, technische Informatik oder einer vergleichbaren Natur- oder Ingenieurwissenschaft

 

Die Stelle ist auf 2,5 Jahre befristet, der Dienstort ist Braunschweig.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund.

 

 

Aufgabengebiet:

In der aus insgesamt zehn Teilprojekten bestehenden DFG-Forschergruppe FOR 2862 „Metrology for THz Communications (Meteracom)“ untersucht die PTB zusammen mit universitären Partnern, insbesondere der TU Braunschweig und dem britischen National Physical Laboratory (NPL), die Rückführbarkeit von Messungen auf Vergleichsnormale. Untersucht werden Verfahren zur Charakterisierung der Messsysteme selbst sowie zur Charakterisierung der Komponenten der Kommunikationssysteme und des Übertragungskanals. Für die Teilprojekte T „Traceability – Parametric measures and Metrological Traceability for Functionality of Communication Systems“, A1 „Accuracy of THz Communications Measurement Systems“ und A2 „Metrology of Multi-Dimensional Channel Sounding“ sind folgende Aufgaben zu bearbeiten:

 

  • Entwicklung von Konzepten für die metrologische Rückführbarkeit
  • Untersuchungen und Kalibrierungen zur Rückführung der Messgrößen von extrem breitbandigen Channel Soundern inklusive der erforderlichen Antennen sowie von optischen Sampling Systemen
  • Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen sowie Teilnahme an internationalen Konferenzen
  • Koordination und Zusammenarbeit mit den Projektpartnern
  • Anfertigung der Projektberichte und Präsentation der Ergebnisse

 

 

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) der Fachrichtung Elektrotechnik, angewandte Physik, technische Informatik oder einer vergleichbaren Natur- oder Ingenieurwissenschaft mit mindestens „gutem“ Abschluss
  • Experimentelles Geschick und nachgewiesene Erfahrungen in experimenteller Forschungsarbeit
  • Gute Kenntnisse in der Hochfrequenz- und Hochfrequenzmesstechnik
  • Gute Kenntnisse und Hintergrundwissen im Bereich der Nachrichten- und der Kommunikationsmesstechnik sind von Vorteil
  • Erfahrung im Aufbau von Messplatzsteuerungen und in der Messdatenauswertung, Programmierkenntnisse
  • Erfahrung im Bereich numerischer Simulationen
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Körperliche Eignung für Arbeiten in einem Labor
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Herrn Dr. T. Schrader, Tel.: 0531 592-2200, E-Mail: thorsten.schrader(at)ptb.de oder
Herrn Dr. T. Kleine-Ostmann, Tel.: 0531 592-2210, E-Mail: thomas.kleine-ostmann(at)ptb.de.

 

Link zum Fachbereich

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 20-202-2
Bundesallee 100
38116 Braunschweig


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 24. Februar 2020.