Logo PTB

Studentische Arbeit

Thema
Berechnung von Mittelwerten und interpolierten Werten bei asymmetrischen Unsicherheiten
Eingestellt am
01.07.2020
Kennziffer
20.04.62
Kategorie
Master-Arbeit
Beschreibung

Für die Abnahmeprüfung von CT-Geräten durch Sachverständige werden Verfahren der aufgabenbasierten Qualitätseinschätzung der Bildqualität (task specific quality assessment) für die Niedrigkontrast-Detektierbarkeit verwendet. Bildqualitätsmaße sind dabei die AUC (area under curve) oder die Detektierbarkeit d‘.

 

Ein derzeit in Diskussion befindlicher Vorschlag für ein Messverfahren erfordert die Berechnung von Mittelwerten verschiedener Werte der Detektierbarkeit oder der AUC sowie die Interpolation zwischen diesen Werten. Mittelwerte und interpolierte Werte müssen mit einer assoziierten Unsicherheit versehen sein. Für normalverteilte oder zumindest symmetrisch verteilte Daten sind die Verfahren im Guide to the expression of uncertainty in measurement (GUM, JCGM 100, 2008) hinterlegt. Für Messwerte mit asymmetrischen Fehlerbalken liegen entsprechende Verfahren nicht vor.

 

Ziele der Masterarbeit:

1) Es ist ein praktikables, robustes Verfahren zu entwickeln, welches einen gewichteten Mittelwert und dessen assoziierte Unsicherheit aus n Messwerten mit gegebenen (asymmetrischen) Grenzen eines Überdeckungsintervalls berechnen kann.

2) Es ist ein praktikables, robustes Verfahren für die Interpolation (Polynom, mindestens aber 1. und 2. Ordnung) zu entwickeln, welches eine interpolierende Funktion aus n Messwerten mit gegebenen (asymmetrischen) Grenzen eines Überdeckungsintervalls berechnet. Für die interpolierten Werte sollen die Grenzen eines assoziierten Überdeckungsintervalls mit vorgebbarer Wahrscheinlichkeit angegeben werden können.

3) Die unter 1) und 2) genannten Verfahren sollen anhand von simulierten und experimentellen Daten im Hinblick auf ein zukünftiges Messverfahren für die Abnahmeprüfung an CTs in der Praxis erprobt werden.

 

Die Arbeit wird im Fachbereich 6.2 in der Arbeitsgruppe 6.24 (Medizinische Bildgebung) in enger Kooperation mit der Arbeitsgruppe 8.24 (Datenanalyse und Messunsicherheit) durchgeführt.

 

 

 

Stellenanforderungen

Wir suchen dazu eine Studentin oder einen Studenten der Physik, Mathematik, Messtechnik oder vergleichbare Fächer mit Interesse an anwendungsorientierter Datenanalyse. Kenntnisse in Matlab sind von Vorteil.

Beschäftigungsort
Braunschweig
Organisationseinheit
Abt. 6 "Ionisierende Strahlung"
Interessiert?

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei:
Frau Dr. Ulrike Ankerhold, Tel.: 0531/592-6200, email: ulrike.ankerhold(at)ptb.de,
Herrn Dr. Mathias Anton, Tel.: 0531/592-6240, email: mathias.anton(at)ptb.de.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 20. August 2020.