Logo PTB

Studentische Arbeit

Thema
Untersuchung der Magnetverluste zum Einsatz in explosionsgeschützten Maschinen
Eingestellt am
18.06.2018
Kennziffer
18.13.363
Kategorie
Master-Arbeit
Beschreibung

Für den sicheren Betrieb explosionsgeschützter elektrischer Maschinen muss die Einhaltung definierter Temperaturgrenzen sichergestellt werden. Hierbei spielt die genaue Kenntnis der auftretenden Verluste in einer elektrischen Maschine eine wichtige Rolle. Neben ohmschen Verluste können Eisen- und Magnetverluste als wesentliche Verlustquellen identifiziert werden. Bei Letzteren handelt es sich um Wirbelstromverluste, welche aufgrund des nicht vernachlässigbaren elektrischen Leitwertes in Neodym-Eisen-Bor-Magneten auftreten.

Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll zunächst

  • der Stand der Technik anhand einer umfassenden Literaturrecherche dargestellt werden
  • unterschiedliche Verfahren zur Berechnung von Magnetverlusten ermittelt werden
  • ausgewählte Verfahren zur Ermittlung von Magnetverlusten in elektrischen Maschinen bewertet, in ein Verlustmodell implementiert und mithilfe von Messergebnissen verifiziert werden
  • Ein FEM (Opera/ANSYS) Verlustmodell für die Magnetmaterialien für das Prüfsystem und eine reale Maschine erstellt werden
  • die Entmagnetisierung des Permanentmagneten unter Temperatureinfluss theoretisch und messtechnisch untersucht werden
  • Eine thermisch optimierte Auslegung eines Messsystem zur Untersuchung der Magnetverluste durchgeführt werden
  • Eine Konzeptentwicklung zur Automatisierung eines Messsystems zur Ermittlung der Wirbelstromverluste in Permanentmagnetmaterialien realisiert werden. Dabei sind die Messunsicherheit und die Reproduzierbarkeit der Messungen wichtige Teilaspekte

Die Abschlussarbeit wird von   Herrn Dr. Lehrmann und M. Sc Nijan Yogal an der PTB-Braunschweig und Herrn M. Sc. Christian Heister am IMAB der TU Braunschweig betreut.

Erstprüfer:    Prof. Dr.-Ing. Markus Henke, Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen, TU Braunschweig


Stellenanforderungen
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Elektrotechnik und der elektrischen Antriebstechnik
  • Erfahrungen in der Durchführung von FEM - Simulationen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
Beschäftigungsort
Braunschweig
Organisationseinheit
Abt. 3 "Chemische Physik und Explosionsschutz"
Interessiert?

Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder wenden Sie sich direkt an:

Herrn Nijan Yogal
E-Mail: nijan.yogal(at)ptb.de
Tel.: 0531-592-3570

Herrn Dr.-Ing. Christian Lehrmann
E-Mail: christian.lehrmann(at)ptb.de 
Tel.: 0531-592-3533


Opens internal link in current windowLink zur Arbeitsgruppe