Logo PTB

Open Access Transformation - Anteil frei zugänglicher Veröffentlichungen weiter gestiegen

Kategorien:
  • Q.11 Bibliothek
27.04.2021

Im wissenschaftlichen Publikationswesen gewinnt die Publikationsform Open Access, die eine sofortige, freie und dauerhafte Verfügbarkeit wissenschaftlicher Veröffentlichungen im Internet sichert, zunehmend an Bedeutung. Diese Entwicklung lässt sich auch in der PTB deutlich beobachten: So ist laut Datenbank PTB-Publica der Anteil der open access gold und hybrid publizierten Zeitschriftenartikel von 17,65% (2017) auf 43,06% (2020) angestiegen – mit weiter steigender Tendenz.

Die PTB unterstützt die OA-Transformation und die PTB-Bibliothek unterstützt die Autorinnen und Autoren der PTB, indem sie über die Finanzierungsmodelle einzelner Verlage informiert, Sonderkonditionen durch Teilnahme an Konsortien ermöglicht und diese Kosten auch administriert.

Die PTB-Bibliothek hat neben den DEAL-Verträgen mit den Verlagen Springer und Wiley auch vertragliche Vereinbarungen mit den Verlagen Copernicus Publications, EDP Sciences, Institute of Physics (IOP), Royal Society of Chemistry (RSC) und SPIE getroffen.

Kontakt

Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Dr. Jens Simon

Telefon: (0531) 592-3005
E-Mail:
jens.simon(at)ptb.de

Anschrift

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Bundesallee 100
38116 Braunschweig