Logo PTB

315. PTB-Seminar “Berechnung der Messunsicherheit – Empfehlungen für die Praxis“

Mess- und Kalibrierergebnisse sind nur dann vollständig, wenn ihnen eine Messunsicherheit beigeordnet wird. Als wichtigste Grundlage dient der internationale Leitfaden Opens external link in new windowGUM „Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement“ sowie seine Supplemente. 

Das Seminar fördert die Anwendung des GUM. Die Teilnehmer gewinnen ein besseres Verständnis der Methoden und der Anwendbarkeit des GUM zur Berechnung der Messunsicherheit. Mitarbeitern von Kalibrier-, Prüflaboratorien, Eichbehörden und anderen Interessierten bietet sich ein Forum für Diskussionen und Austausch. Es wird empfohlen, dass Teilnehmer Grundkenntnisse in der Berechnung der Messunsicherheit haben.

315. PTB-Seminar 

Berechnung der Messunsicherheit – Empfehlungen für die Praxis

30. September bis 1. Oktober 2020 in der BAM

  - vorläufiges Programm - 

          Mittwoch, 30.09.2020
ab12.00Ausgabe der Namensschilder
13.00Eröffnung
O. Schnelle-Werner (ZMK & ANALYTIK GmbH)
13.10Begrüßung und Organisatorisches
Messunsicherheitsschulungen
13.20Kurzvorstellung von Messunsicherheitsschulungen 
K. Klauenberg (PTB), M.-O. André (METAS), H. Koch (da+d), B. Pesch (Pesch Consult), M. Hernla (Freiberuflicher Ingenieur), Ch. Sander & M. Ohlrogge (Testo Industrial Services)
14.05Diskussion zu Erfahrungen und Bedarf
Alle Teilnehmer
14.25Kaffeepause, Fototermin
Aus Thermometrie und Feuchte 
14.50Auswirkungen der Neudefinition des Kelvin auf Unsicherheitsangaben bei Temperaturmessungen 
S. Rudtsch (PTB)
15.20Kalibrierung von Klimaschränken gemäß DKD-R 5-7 – Praxisbeispiel der Einflussgrößenuntersuchung für die Messunsicherheitsbilanz und Vorstellung einer automatisierten Softwarelösung 
C. Rosner (esz AG calibration & metrology)
15.50Messunsicherheitsbetrachtungen in der Gasfeuchte – Kalibriergegenstände und Kalibrierverfahren nach DKD-R 5-8
H. Hager (MBW Calibration)
16.20Kaffeepause
Digitalisierung
16.40Kalibrierung und Messunsicherheiten im Wandel der Digitalisierung
S. Eichstädt (PTB)
17.10Das Digital Calibration Certificate (DCC)
S. Hackel (PTB)
17.40Voll integrierte und intelligent vernetzte Sensoren und Prozesse – Wie die kontinuierliche Produktion von Chemikalien und Pharmazeutika in einer digitalisierten Welt aussieht
M. Maiwald (BAM)
18.10Buffet
             Donnerstag, 01.10.2020
Rückführbarkeit 
09.00Vorbehalte gegen nicht-korrigierte systematische Einflüsse 
K. Klauenberg (PTB)
09.30Die Berechnung von Unsicherheiten zertifizierter Werte von Referenzmaterialien und deren Nutzung zur Berechnung von Verfahrensmessunsicherheiten
S. Richter, R. Becker, S. Recknagel (BAM)
10.00Kalibrierung von DVGW Sensoren für die Wasserentkeimung – Messunsicherheiten in der UV-Spektroskopie
N. Papathanasiou (sglux)
10.30Kaffeepause
Konformitätsaussagen
10.50CAsoft: a software for conformity assessment under measurement uncertainty
N. Fischer (LNE)
11.20Entscheidungsregeln für Konformitätsaussagen, die sich auf messtechnische Spezifikationen beziehen, und deren Risiken
M. Czaske (PTB)
11.50Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 an die Verifizierung von Leistungsmerkmalen von Kalibrierverfahren 
F. Witt (DAkkS)
12.20Schlusswort
12.30Ende des Seminars

 

 

 

Programm:  Download (pdf) Initiates file downloadhier.

Ort:  Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Haus 5, Ludwig-Erhard-Saal, Unter den Eichen 87, 12205 Berlin

Seminarleitung: Katy Klauenberg

Kontakt: Frau Maria Erhard-Elsner (+49(0)30 3481 7688, Opens window for sending emailMU2020)

Teilnahmegebühr: 130 Euro.

Anmeldung: geschlossen (maximale Teilnehmeranzahl erreicht). 

Stimmen der Teilnehmer des Seminars 2018

„Vielen Dank für das sehr schöne und sehr gut organisierte Seminar!!!“

„Danke für die sehr gute Organisation und an die Beteiligten“

„Gute, umfangreiche Organisation im Vorfeld / sinnvolle Gliederung der Seminare“

„Die Mischung aus Erfahrungen anderer, die Übersicht der Softwarelösungen & der Ausblick der Standards war ganz hervorragend zusammengestellt“

 

Bewertung der Teilnehmer des Seminars 2018

Wie bewerten Sie das Seminar allgemein? --> 1.88*

Wie beurteilen Sie die Qualität der Vorträge? --> 1.87*

*auf einer Skala von 1=sehr gut bis 5=überhaupt nicht gut