Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Aktuelle Forschungsnachrichten

Mit Magnetresonanztomografie (MRT) können nicht nur Bilder vom Inneren des menschlichen Körpers aufgenommen werden, die Methode erlaubt es auch, verschiedene funktionelle physiologische Parameter direkt zu messen. Ein wichtiges Beispiel hierfür sind orts- und zeitaufgelöste Geschwindigkeitsprofile des strömenden Blutes in großen Gefäßen, wie etwa dem Aortenbogen. Die hierfür üblicherweise...

[ mehr ]
Simone Hufnagel in einem Doktorhut bei der Feier

Simone Hufnagel hat ihre Dissertation "3D Super-Resolution Cardiac Parametric Mapping" an der Fakultät V — Verkehrs- und Maschinensysteme, Fachgebiet Medizintechnik, der Technischen Universität Berlin erfolgreich verteidigt. In der PTB wurde ihre Arbeit von Christoph Kolbitsch, Arbeitsgruppenleiter 8.13 "Quantitative MRT" betreut. Die Dissertation wurde unter dem Vorsitz von Prof. Marc Kraft und...

[ mehr ]
Berk Silemek in einem Doktorhut bei der Feier

Berk Silemek hat seine Dissertation "Sensor Based Mitigation of Implant Related RF Safety Hazards in MRI by E-field Steering" an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erfolgreich verteidigt. Seine Arbeit in der PTB wurde von Lukas Winter aus der Gruppe 8.11 "MR-Messtechnik" betreut. Doktorväter an der OVGU Magdeburg waren die...

[ mehr ]
MRM Editor's Picks

Im August 2023 wurde die Forschungsarbeit Wirelessly interfacing sensor-equipped implants and MR scanners for improved safety and imaging von Berk Silemek und Mitarbeitern der PTB 8.11 erstmals online in Magnetic Resonance in Medicine (MRM, doi: 10.1002/mrm.29818) veröffentlicht. Die Arbeit zeigt, wie Signale von kleinen und billigen Sensoren an der Spitze eines medizinischen Implantats, z. B....

[ mehr ]

Layla Riemann, ehemalige Doktorandin in der AG 8.12, wurde "für ihre herausragende Dissertation Towards Faster and More Precise MR Spectroscopy at 7 T" mit einer Prämie des Helmholtz-Fonds e.V. ausgezeichnet. Der Helmholtz-Fonds fördert den messtechnischen Fortschritt und unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs u.a. durch Prämierung exzellenter Arbeiten.

Ansprechpartner:

Bernd...

[ mehr ]

Open-Source-Anwendungen und -Ressourcen in der MRT haben in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Dieser Trend begann mit der Open-Source-Veröffentlichung von Software und Daten, aber in jüngster Zeit werden zunehmend auch Open-Source-Hardware-Designs verfügbar. Die Fülle an Open-Source-Soft- und Hardware-Produkten, die inzwischen für alle Arten von MRT-Zwecken verfügbar sind, macht es für...

[ mehr ]

Für die Signalanregung in Magnetresonanztomografen (MRT) müssen starke Hochfrequenzfelder eingesetzt werden. Die Überwachung und Begrenzung der lokalen Energiedeposition im Körper des Patienten, gemessen über die spezifische Absorptionsrate (SAR), stellt dabei eine große Herausforderung dar, insbesondere wenn mit mehreren Sendeantennen parallel gearbeitet wird. Die SAR-Verteilung kann nicht...

[ mehr ]

Die Schätzung physiologischer Parameter durch MRT wird durch intrinsische Unsicherheiten in den Daten wie Rauschen oder Modellungenauigkeiten beeinträchtigt. Edengenet Dejene (PTB 8.14) hat nun zusammen mit Winfried Brenner (Charité), Marcus R. Makowski (TU München) und Christoph Kolbitsch (PTB 8.14) eine Methode zur Quantifizierung der Unsicherheit von physiologischen Parametern in der...

[ mehr ]

Jana Zhang wurde für ihre Masterarbeit "Respiratory Motion-Corrected T1 Mapping of the Abdomen" mit dem "Schnieder-Preis JUNGE MACHERIN" der acatech — Deutsche Akademie der Technikwissenschaften ausgezeichnet. Dieser Preis wurde Frau Zhang für ihre herausragende wissenschaftliche Leistung und auch für ihr hohes soziales Engagement verliehen. Frau Zhang studierte an der TU Berlin und ihre Arbeit...

[ mehr ]

Open-Source-Niedrigfeld-MRT bietet völlig neue Möglichkeiten für die Gesundheitsversorgung. Mehr als 30 internationale Expert*innen trafen sich in Berlin, um den Startschuss für ein dreijähriges Projekt zu geben, in dem drei Open-Source-Niedrigfeld-MRT-Scanner gebaut, charakterisiert und bewertet werden sollen. Das Projekt umfasst die Entwicklung von Hard- und Software, die physikinformierte...

[ mehr ]