Logo PTB

Biomedizinische Magnetresonanz

Fachbereich 8.1

Berliner Ultrahochfeld-Facility

Opens external link in new windowDie Berliner Ultrahochfeld Facility (BUFF) wurde von einem Konsortium Berliner Forschungseinrichtungen unter Führung des Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch auf dem MDC-Campus errichtet. Kernstücke der neuen Einrichtung waren zunächst ein 7-Tesla-Ganzkörper-MRT für die klinische Forschung und ein 9,4-Tesla-MRT für Untersuchungen an Kleintieren. Das Ultrahochfeldzentrum, das am 20.01.2009 an seine Nutzer übergeben wurde, und zu dem die PTB ihre MR-physikalische Erfahrung beiträgt, war der erste große Meilenstein beim Aufbau des Experimental and Clinical Research Centre (ECRC), einem Gemeinschaftsprojekt des MDC und der Charité − Universitätsmedizin Berlin, das der translationalen Forschung gewidmet ist. Später gelang es, Mittel für die Erweiterung der Einrichtung um einen 3-Tesla-MRT zu sichern. Nach der erforderlichen Erweiterung des Gebäudes wurde dieses zweite Human-MRT im Dezember 2009 installiert und in Betrieb genommen.

In der Berliner Ultrahochfeld-Facility, an der neben MDC, PTB und Charité auch das Leibniz-Institut für molekulare Pharmakologie (FMP) beteiligt ist, werden wissenschaftliche Fragestellungen aus den Bereichen kardiovaskuläre Erkrankungen, Onkologie und Neurologie bearbeitet.

Zusammen mit Kooperationspartnern arbeitet die MR-Gruppe der PTB am 7-Tesla-MRT schwerpunktmäßig auf den Themenfeldern "Paralleles Senden" und "MR-Spektroskopie".

Der Laborbau der Berliner Ultrahochfeld-Facility auf dem MDC-Campus. Das vom Berliner Architektenbüros Glass-Kramer-Löbbert entworfene Gebäude mit einem 7-T-Humanscanner und einem 9,4-T-Tiersystem wurde Zwischenzeitlich um ein weiteres Stockwerk ergänzt, um zusätzlich ein 3-T-Humansystem aufzunehmen.

Einweihung der Berliner Ultrahochfeld-Facility

Die offizielle Übergabe der neuen Einrichtung an ihre Nutzer erfolgte am 21.01.2009. Ehrengast Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, begnügte sich nicht damit, das sprichwörtliche blaue Band zu durchschneiden, sondern führte auch gleich die ersten Messungen selbst durch. Freiwilliges Opfer dieses Menschenversuchs war Prof. Walter Rosenthal, wissenschaftlicher Vorstand des MDC.

http://www.mdc-berlin.de/de/news/..



 

Vorbereitung der Messung ...




 

... und Begutachtung der Ergebnisse.