Logo PTB

Nachrichten der Abteilung 6

Nachrichten 2012

Grundlagen der Metrologie

Die Untersuchung von Umweltparametern auf der Marsoberfläche ist Ziel der "Mars Scientific Laboratory"-Mission (MSL), die von der NASA am 26. November 2011 von Cape Canaveral (Florida, USA) aus gestartet wurde. MSL ist ein neues Gefährt namens "Curiosity" (deutsch "Neugierde"), das zehn wissenschaftliche Instrumente an Bord hat, mit denen die chemische und geologische Zusammensetzung der dortigen...

[ mehr ]

Zur Gewährleistung der weltweiten Einheitlichkeit der Dosimetrie und der internationalen Anerkennung von PTB-Kalibrierungen nahm die PTB an dem vom BIPM organisierten Schlüsselvergleich BIPM.RI(I)-K6 teil, bei dem die Primärnormale der PTB und des BIPM zur Darstellung der Einheit der Wasser-Energiedosis in hochenergetischen Photonenfeldern an Beschleunigern verglichen wurden. Die Messungen für...

[ mehr ]

Es wurden Aktivitätsbestimmungen an mehreren Lösungen des in der Nuklearmedizin eingesetzten Isotops Lu-177 vorgenommen. Einige Messungen erfolgten im Rahmen eines internationalen Vergleichs, bei der die PTB die kleinste Messunsicherheit erzielte. Außerdem konnten Nukliddaten wie Photonen-Emissionswahrscheinlichkeiten und die Halbwertszeit bestimmt werden.

[ mehr ]

Am Forschungsbeschleuniger für die Dosimetrie in der Strahlentherapie wird im Rahmen einer Doktorarbeit ein Experiment zur absoluten Verifikation von Monte-Carlo-Strahlungstransportrechnungen durchgeführt. Dafür ist es notwendig die Elektronenenergie möglichst genau zu bestimmen. Es wurde ein System zur Bestimmung der Elektronenenergie aufgebaut, welches auf dem Prinzip der Magnetspektrometrie...

[ mehr ]

Die neunköpfige internationale Arbeitsgruppe zur Erarbeitung eines ICRU Reports rund um das Themenfeld Radonmessungen traf sich im April 2012 in der PTB. Dieser Report soll weltweit einheitliche Qualitätsstandards für Radonmessungen (Rn-222 und Rn-220 und deren zugehörige Folgeprodukte) und den Umgang von Expositionsbestimmungen bis hin zu einer einheitlichen Dosimetrie liefern. Die...

[ mehr ]

Der Thoron-Emanationsmessplatz (TEM) der PTB bietet weltweit die einzige Möglichkeit Rn-220-Messgeräte mit einem Primärnormal zu kalibrieren. Die zugehörigen Emanationsquellen wurden erstmals auf ihre Langzeitstabilität untersucht. Dabei zeigten sich signifikante Trends, deren Ursachen sich bisher nicht eindeutig zuordnen lassen.

[ mehr ]

Um Messgeräte zur Bestimmung der Rn-222-Aktivitätskonzentration in Luft im Bereich unterhalb von 1000 Bq/m3 rückführbar zu kalibrieren, wurde eine Low-Level-Radon-Referenzkammer aufgebaut. Diese beinhaltet ein rückgeführtes Volumen zur Erzeugung der Referenzatmosphäre, eine Einrichtung zur Erzeugung und Überführung definierter Aktivität und ein hochsensitives Transfernormal zur Bewahrung und...

[ mehr ]

Zur Überprüfung der Zuverlässigkeit des Dosimetriesystems auf der Basis von Alanin/ESR wurde mit Unterstützung des BIPM ein Blindtest durchgeführt. Bei einer Standard-Unsicherheit von ca. 0,4 % sind die ermittelten Dosen nur 0,12 % größer als nach einem Schlüsselvergleich der Primärnormale erwartet wurde.

[ mehr ]

Detektoren aus künstlich hergestellten einkristallinen Diamanten sind als hochauflösende Neutronenspektrometer für den Einsatz in extremen Neutronenflüssen, wie sie z. B. in Fusionsanlagen entstehen, geeignet. In einer Messkampagne an der Ionenbeschleunigeranlage der PTB wurde ein Verfahren getestet, mit dem die Antwortfunktionen des Detektors im gesamten für die Fusionsdiagnostik relevanten...

[ mehr ]

Das vom BMBF unterstützte Verbundforschungsprojekt "ACCIS" erforscht ein Durchleuchtungssystem für mittelgroße Frachteinheiten, das auf Neutronen- und Gammastrahlung basiert. Mit der Fertigstellung der beiden Neutronen- und Gamma Imagingsysteme wurde ein wesentliches Zwischenziel erreicht.

[ mehr ]

Für eine Apparatur zur Bestimmung der absoluten Wirkungsquerschnitte für die Fragmentierung von DNS-Bausteinen nach Elektronen- bzw. Ionenstoß wurde eine Vorrichtung zur Erzeugung von Überschallmolekularstrahlen aus temperaturstabilen Flüssigkeiten entwickelt.

[ mehr ]

Mit dem SNO+ Detektor sollen verschiedene Aspekte der Neutrinophysik untersucht werden. Der Detektor besteht aus einem Szintillatortank mit einen Durchmesser von 12 m, in dem die neutrinoinduzierten Ereignisse von etwa 10000 Photomultipliern detektiert werden. Als Flüssigszintillator wird lineares Alkylbenzol (LAB) als Lösungsmittel und 2,5-Diphenyloxazol (PPO) als primärer Szintillator verwendet....

[ mehr ]

Gemessene Elektronenstreuquerschnitte des DNS-Bausteins Pyrimidin wurden in den Monte Carlo Code PTra implementiert. Spurstruktursimulationen zeigen eine deutliche Zunahme der Anzahl an Ionisationen von Pyrimidin im Vergleich zu Wasser, welches konventionell als Surrogat der DNS verwendet wird.

[ mehr ]

Nach oben

Metrologie für die Wirtschaft

Nach oben

Metrologie für die Gesellschaft

Beim 7. LSC-Anwendertreffen haben sich 48 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz über Neuentwicklungen im Bereich der Flüssigszintillationszählung für Aktivitätsmessungen informiert und ausgetauscht.

[ mehr ]

Mit aufwändigen radiochemischen Arbeiten ist es gelungen, Ca-41 aus kerntechnischem Material zu extrahieren. Die Anzahl der Ca-41-Atomkerne des gewonnenen Materials wurde mittels thermischer Ionisationsmassenspektrometrie (TIMS) bestimmt. In der PTB wurde die Aktivität des Radionuklids erstmals mit der TDCR-Methode gemessen. Durch Kombination der Ergebnisse gelang die bisher genauste Bestimmung...

[ mehr ]

Im Rahmen des European Metrology Research Programme (EMRP) (www.emrponline.eu) ist das neue Projekt für die Dosimetrie in der Strahlentherapie "Metrology for radiotherapy using complex fields" mit einer Laufzeit von 3 Jahren am 01. Juni 2012 gestartet. An dem Vorhaben sind 9 nationale Metrologie-Institute, eine Universität und 15 Kooperationspartner aus Industrie, Kliniken und...

[ mehr ]

Großflächenquellen mit bekannter Oberflächenemissionsrate, Aktivität und guter Gleichförmigkeit werden zur Kalibrierung von Kontaminationsmonitoren im praktischen Strahlenschutz benötigt. In der PTB wurde nun ein Verfahren entwickelt, um auch photonenstrahlende Großflächenquellen zu kalibrieren und umfassend zu charakterisieren. Sie ist damit das einzige Metrologieinstitut weltweit, dass diese...

[ mehr ]

Im Rahmen einer Vergleichsmessung zwischen dem DAkks akkreditierten BfS-Labor und der PTB wurden mittels eines Transfernormals zwei Radon-222-Folgeprodukt-Atmosphären verglichen. Der Vergleich fand in der neuen Radonnormal-Kammer der PTB statt und lieferte im Rahmen der von der Akkreditierung geforderten Genauigkeit eine gute Übereinstimmung.

[ mehr ]

Die als Transfernormal entwickelte Vieldraht-Impuls-Ionisationskammer wurde in der großen Radonnormal-Kammer mit einem Primärnormal kalibriert und steht nun dem Kalibrierbetrieb der PTB zur Verfügung.

[ mehr ]

Die Internationale Strahlenschutzkommission hat empfohlen, den Grenzwert der jährlichen Strahlendosis für Augenlinsen drastisch zu senken. Detaillierte Berechnungen aus der PTB zeigen, dass es insbesondere bei Betastrahlung Handlungsbedarf hinsichtlich der Auswahl geeigneter Dosimeter gibt.

[ mehr ]

Das seit fast 20 Jahren in der Schachtanlage Asse II von der PTB betriebene Untertagelaboratorium für Dosimetrie und Spektrometrie (UDO) musste geschlossen werden. Ein neues Untertagelaboratorium (UDO II) konnte auf der 430 m Sohle im Salzbergwerk Braunschweig-Lüneburg der European salt company (esco) in Grasleben (Nähe Helmstedt) aufgebaut und in Betrieb genommen werden.

[ mehr ]

Nach oben

Internationale Angelegenheiten

Nach oben