Logo PTB

Nachrichten der Abteilung 6

Nachrichten 2005

Das Virtual European Radionuclide Metrology Institute (VERMI) ist eine Initiative europäischer Metrologie-Institute mit dem Ziel, die durch Personalabbau gefährdete hohe Qualität in der Radionuklidmetrologie aufrecht zu erhalten. Die PTB, die VERMI mit ins Leben gerufen hat, beteiligt sich aktiv an der Gestaltung von Workshops, die als intensive Qualifizierungsmaßnahmen auch eigenen...

[ mehr ]

Die Arbeitsgruppe 6.11 hat im Berichtszeitraum an einem Vergleich zur Aktivitätsbestimmung an einer 32P-Lösung teilgenommen und Aktivitätsnormale der Nuklide 57Co, 109Cd, 111In und 201Tl an das internationale Referenzsystem SIR beim BIPM gesandt. Darüber hinaus wurde auch ein Aktivitätsnormal des radioaktiven Edelgases 222Rn sowie eine Lösung des kurzlebigen Radionuklids 18F zu Vergleichszwecken...

[ mehr ]

In den letzen Jahren hat sich die PTB an zwei großen Vergleichsmessungen auf dem Gebiet der Umweltradioaktivität beteiligt, deren Ergebnisse jetzt zur Festlegung von Referenzwerten für die Aktivität alpha-, beta- und gammastrahlender Radionuklide in den beiden Materialien (Fischfleisch und Seetang) führte. Die Referenzmaterialien sind bei der IAEA beziehungsweise dem NIST erhältlich.

In...

[ mehr ]

Im Rahmen der Qualitätssicherung in der Radonmesstechnik wurde ein internationaler Ringvergleich als Euromet Projekt von der PTB federführend durchgeführt. Unter der Projektnummer Euromet 657 bzw. BIPM supplementary comparison EUROMET.RI(II)-S1 Comparison of calibration facilities for the radon activity concentration ist dieses Projekt sowohl bei Euromet als auch beim BIPM mit insgesamt 12...

[ mehr ]

In der Strahlenschutzdosimetrie werden erstmalig zwei internationale Vergleichsmessungen durchge-führt. Beide EUROMET-Vergleiche werden von der PTB organisiert. In der Photonendosimetrie wird die Darstellung der Tiefen-Personendosis Hp(10) verglichen, bei dem Vergleich mit Betastrahlung die der Oberflächen-Personendosis Hp(0,07). Für beide Vergleiche wurden in der PTB neue Messgeräte entwickelt,...

[ mehr ]

Die Bestimmung von Chromosomenaberrationen ist ein empfindliches biologisches Verfahren zur Abschätzung der Dosis einer ionisierenden Strahlung, die auf ein Individuum eingewirkt hat. Für die systematische Untersuchung bestimmter Einflussfaktoren auf die Validität und Zuverlässigkeit der Dosisabschätzung einer Strahlenexposition wurden Blutproben u.a. in dem intensiven, kollimierten Neutronenfeld...

[ mehr ]

Nach oben

Das EU-Projekt EVIDOS (Charakterisierung der Neutronenstrahlung an Arbeitsplätzen in der Kernindustrie, Bestimmung und Analyse der Anzeigen von Neutronendosimetern) wurde erfolgreich abgeschlossen.

Im Rahmen des durch die Europäische Kommission unterstützten Forschungsprojektes EVIDOS ("Evaluation of Individual Dosimetry in Mixed Neutron and Photon Radiation Fields") wurden mit großem...

[ mehr ]

Nach oben

In der PTB wird in einem Forschungsvorhaben, das bis Ende 2006 vom Bundesamt für Strahlenschutz mit insgesamt 305000,- EUR gefördert wird, ein Referenzfeld für Thoron-Zerfallsprodukte aufgebaut.

In Erweiterung zu einem 2003 abgeschlossenen Forschungsvorhaben ("Herstellung und Untersuchung definierter Thoronreferenzfelder zur Kalibrierung von Thoron-Messgeräten") soll bis Ende 2006 bei...

[ mehr ]

Auf dem Gelände der PTB Braunschweig wird ein neues Gebäude zur Aufnahme der Elektronenbeschleuniger-Anlage errichtet. Es soll den Namen "Glocker-Bau" tragen.

Die Designphase der neuen Elektronenbeschleuniger-Anlage für die Dosimetrie hochenergetischer Photonen- und Elektronenstrahlung ist abgeschlossen. Die Anlage besteht aus zwei klinischen Beschleunigern des Typs ELEKTA-Precise und...

[ mehr ]

Die Auswerteverfahren radiobiologischer Experimente am Mikrostrahl wurden erweitert und verfeinert, so dass jetzt die Strahlungswirkung für jede einzelne Zelle sichtbar gemacht und quantifiziert werden kann. Das Modul dient im Rahmen eines EU-Projektes der Untersuchung des so genannten Bystander-Effektes, der das Auftreten einer Strahlungswirkung in unbestrahlten Zellen bezeichnet, wenn...

[ mehr ]

Für eine große Anzahl von Flachkammern der Typen Roos, Markus und Advanced Markus wurden die Feldstörungskorrektionsfaktoren pCo bestimmt. Als Ergebnis dieser Untersuchungen werden in der neuen Version der Norm DIN 6800-2 bauartspezifische pCo-Werte für diese Flachkammertypen angegeben.

Moderne Dosimetrieprotokolle, wie z.B. DIN 6800-2 oder IAEA TRS-398 empfehlen, für die Messung der Wasser-E...

[ mehr ]

Die Stabilität der Dosisleistung und der Strahlungsqualität in den hochenergetischen Photonen- und Elektronen-Referenzstrahlungsfeldern am Linearbeschleuniger der PTB konnte durch verschiedene Modifikationen des Beschleunigers deutlich verbessert werden.

Die PTB verfügt über einen Linearbeschleuniger des Typs Philips SL 75/20, der Referenzstrahlungsfelder hochenergetischer Photonen- und...

[ mehr ]

Die PTB bietet seit Jahresbeginn die Kalibrierung von Schacht-Ionisationskammern sowie von Therapiekammern im Krieger-Phantom zur Anzeige der Kenndosisleistung, bzw. der reference air kerma rate, an.

Die Kenndosisleistung der für die intrakavitäre und interstitielle Brachytherapie verwendeten Strahlungsquellen muss vor deren erstem Einsatz am Patienten vom Medizinphysiker der Klinik gemessen...

[ mehr ]

Mit Hilfe einer in der PTB entwickelten wasserdichten Pinpoint-Ionisationskammer wurde erstmals eine vollständige 3d-Verteilung der Wasser-Energiedosisleistung im Nahbereich von 192Ir- und 60Co- Brachytherapiequellen direkt im Wasserphantom gemessen.

Für die intrakavitäre Bestrahlung von malignen Tumoren (Kopf/Hals-, gynäkologische Tumore) und die interstitielle Therapie (Prostata-,...

[ mehr ]

Ein Wasserkalorimeter erlaubt die definitionsgemäße Messung der Wasser-Energiedosis. Aufgrund seiner kompakten Bauweise (äußere Maße ca. 65 cm × 60 cm × 65 cm [L×B×H]) ist das neu gebaute Kalorimeter auch als Transfer-Kalorimeter für therapeutische Strahlungsfelder geeignet und kann innerhalb von ca. 18 h vor Ort in Betrieb genommen werden. In der PTB wird dieses Wasserkalorimeter zur Bestimmung...

[ mehr ]

Die Sekundärnormal-Messeinrichtung für die Wasser-Energiedosis in Strahlungsfeldern hoher Energie auf der Basis von Alanin/ESR konnte durch eine neue Positioniervorrichtung für die Sonden verbessert werden. Die relative Wiederholstandardabweichung bei 5 Gy beträgt nun 0,4%, bei 25 Gy werden 0,2% erreicht.

Die Wiederholstandardabweichung der Sekundärnormal-Messeinrichtung für die...

[ mehr ]

Durch eine Sonneneruption am 20. Januar wurde die Erde von so vielen hochenergetischen Teilchen getroffen, dass die Strahlenexposition in Flughöhen kurzzeitig zunahm. Die zusätzliche Strahlenbelastung in Reiseflughöhen wurde von der PTB und anderen europäischen Partnern auf weniger als 0,2 mSv abgeschätzt. Dies entspricht etwa 1 % des für beruflich strahlenexponierte Personen zugelassenen...

[ mehr ]

Zur Messung der Strahlenexposition in Flughöhen durch kosmische Strahlung hat die PTB ein Messsystem in einem handlichen Koffer entwickelt. Es liefert in den sehr komplexen Strahlungsfeldern der natürlichen Höhenstrahlung zuverlässige Messungen über die vorhandene Umgebungs-Äquivalentdosis. Der Flugkoffer flog mehrere Monate an Bord eines Airbus mit, und es entstand ein Berechnungsprogramm zur...

[ mehr ]

Nach oben

Das Virtual European Radionuclide Metrology Institute (VERMI) ist eine Initiative europäischer Metrologie-Institute mit dem Ziel, die durch Personalabbau gefährdete hohe Qualität in der Radionuklidmetrologie aufrecht zu erhalten. Die PTB, die VERMI mit ins Leben gerufen hat, beteiligt sich aktiv an der Gestaltung von Workshops, die als intensive Qualifizierungsmaßnahmen auch eigenen...

[ mehr ]

Die Arbeitsgruppe 6.11 hat im Berichtszeitraum an einem Vergleich zur Aktivitätsbestimmung an einer 32P-Lösung teilgenommen und Aktivitätsnormale der Nuklide 57Co, 109Cd, 111In und 201Tl an das internationale Referenzsystem SIR beim BIPM gesandt. Darüber hinaus wurde auch ein Aktivitätsnormal des radioaktiven Edelgases 222Rn sowie eine Lösung des kurzlebigen Radionuklids 18F zu Vergleichszwecken...

[ mehr ]

In den letzen Jahren hat sich die PTB an zwei großen Vergleichsmessungen auf dem Gebiet der Umweltradioaktivität beteiligt, deren Ergebnisse jetzt zur Festlegung von Referenzwerten für die Aktivität alpha-, beta- und gammastrahlender Radionuklide in den beiden Materialien (Fischfleisch und Seetang) führte. Die Referenzmaterialien sind bei der IAEA beziehungsweise dem NIST erhältlich.

In...

[ mehr ]

Im Rahmen der Qualitätssicherung in der Radonmesstechnik wurde ein internationaler Ringvergleich als Euromet Projekt von der PTB federführend durchgeführt. Unter der Projektnummer Euromet 657 bzw. BIPM supplementary comparison EUROMET.RI(II)-S1 Comparison of calibration facilities for the radon activity concentration ist dieses Projekt sowohl bei Euromet als auch beim BIPM mit insgesamt 12...

[ mehr ]

In der Strahlenschutzdosimetrie werden erstmalig zwei internationale Vergleichsmessungen durchge-führt. Beide EUROMET-Vergleiche werden von der PTB organisiert. In der Photonendosimetrie wird die Darstellung der Tiefen-Personendosis Hp(10) verglichen, bei dem Vergleich mit Betastrahlung die der Oberflächen-Personendosis Hp(0,07). Für beide Vergleiche wurden in der PTB neue Messgeräte entwickelt,...

[ mehr ]

Die Bestimmung von Chromosomenaberrationen ist ein empfindliches biologisches Verfahren zur Abschätzung der Dosis einer ionisierenden Strahlung, die auf ein Individuum eingewirkt hat. Für die systematische Untersuchung bestimmter Einflussfaktoren auf die Validität und Zuverlässigkeit der Dosisabschätzung einer Strahlenexposition wurden Blutproben u.a. in dem intensiven, kollimierten Neutronenfeld...

[ mehr ]

Nach oben