Logo PTB
Fertigungskette von Si-Kugeln und interferometrische Bestimmung des Kugelvolumens

Galvanik

Die Galvanik ist eine der wesentlichen Einrichtungen des Wissenschaftlichen Gerätebaus der PTB. Im Gegensatz zu Industriegalvaniken ist auch dieser Bereich für den Einsatz in der Forschung optimiert. Es steht eine ungewöhnlich breite Auswahl an Fertigungsverfahren zur Verfügung, die es der Arbeitsgruppe Oberflächentechnologie ermöglicht, den jeweiligen Anforderungen der Fachbereiche der PTB gerecht zu werden.


Die Palette unser Möglichkeiten umfasst u.a.:

  • Galvanische Beschichtungen (Cu, Ni, Cr, Ag, Au, Schwarznickel,…)
  • Tauchvergoldung
  • Brünieren (kalt und heiß)
  • Eloxieren
  • Einfärben von geeigneten Materialien
  • Galvanoformen
  • Elektropolieren

 

Eine ausführliche Liste unserer Dienstleistungen kann hier bezogen werden: Download 

 

Die Galvanik ist nach den höchsten Umweltstandards konzipiert und errichtet worden. Verunreinigte Abwässer werden in einem Kreislaufsystem aufbereitet und wieder verwendet, die abgeschiedenen Schadstoffe werden regelmäßig fachgerecht entsorgt. Die Abluft der Bäder wird in Luftwäschern gereinigt, ehe sie in die Atmosphäre entlassen wird.


Wir bitten alle Kunden der Galvanik, im Vorfeld alle Aufträge mit der Arbeitsgruppe 5.54 zu besprechen, um Verzögerungen im Ablauf der Bearbeitung zu vermeiden.

Bitte alle zu bearbeitenden Materialen gereinigt anliefern. Notwendige Vorbehandlungen (Einfettungen oder Lackierungen) sind deutlich zu kennzeichnen.

Um eine optimale Qualität unserer Arbeiten gewährleisten zu können, möchten wir Sie bitten, bei eigenständiger Materialbeschaffung stets die genaue Materialbezeichnung mit anzugeben. Im Idealfall legen Sie eine Kopie des Analysezertifikates bei.

Nur, wenn die genaue Materialzusammensetzung bekannt ist, können wir die notwendigen Arbeitsschritte ermitteln und durchführen.


Öffnungszeiten (Annahme- und Ausgabezeiten)

 

AKTUELLE INFORMATIONEN

 

Montag bis Freitag              8:30 bis 9:30 Uhr

Montag bis Donnerstag     14:00 bis 15:00 Uhr

Meitner-Bau / Galvanik, Raum: 121a

Nach oben