Logo PTB

Forschungsprojekt

Standards for the evaluation of the uncertainty of coordinate measurements in industry (EUCoM)

Projektzeitraum

Beginn: Juni 2018
Ende:    Mai 2021


Projektbeschreibung

Ziel des Projekts ist die Entwicklung von praxisgerechten Methoden zur Abschätzung der Unsicherheit von Koordinatenmessungen in der Industrie und die Unterstützung der zuständigen Normungsgremien (ISO TC213 WG10) bei der Weiterentwicklung entsprechender Normen (ISO 15530-Reihe).

Die Forschungsschwerpunkte im Projekt sind:

  • Die Entwicklung rückführbarer und standardisierter Methoden zur Schätzung der Unsicherheit von Koordinatenmessungen durch statistische Analyse (a posteriori Methoden vom Typ A nach dem „Leitfaden zur Angabe der Messunsicherheit“ (GUM))

  • Die Entwicklung vereinfachter und rückführbarer Methoden zur Schätzung der Unsicherheit von Koordinatenmessungen mit anderen Methoden als der statistischen Analyse (z.B. Nutzung von Expertenwissen) (a priori Methoden vom Typ B nach GUM).

  • Validierung von existierenden und im Projekt entwickelten Methoden zur Messunsicherheitsschätzung unter industriellen Bedingungen sowie die Bewertung ihrer Konsistenz und Genauigkeit im Vergleich zum GUM und seinen Ergänzungen.

  • Mitarbeit bei der Überarbeitung der Normen EN ISO 15530 und der EN ISO 14253-2 durch Bereitstellung der erforderlichen Daten, Methoden, Leitlinien und Empfehlungen in einer Form, die zum frühestmöglichen Zeitpunkt in die Normen aufgenommen werden kann. Zusammenarbeit mit den technischen Komitees CEN / TC290 und ISO / TC213 / WG10 sowie den Anwendern der von ihnen entwickelten Normen. Sicherstellung, dass die Projektergebnisse den Anforderungen der Anwender entsprechen und zur zügigen Aufnahme in zukünftige Normen geeignet sind. Förderung einer frühzeitigen Verbreitung der entwickelten Methoden in der Industrie.

Das dreijährige Projekt wird durch die Europäische Union im Rahmen des „European Metrology Programme for Innovation and Research“ (EMPIR) gefördert und vom italienischen nationalen Metrologieinstitut INRIM koordiniert.

Nähere Informationen zum Projekt finden sich unter: www.euramet.org/research-innovation/search-research-projects/details/

Projektpartner:

INRIM, Italien; CMI, Tschechische Republik; DTI, Dänemark; GUM, Polen; Metrosert, Estland; NPL, Großbritannien; TUBITAK, Türkei; ATH, Polen; Tekniker, Spanien; Universität Padua, Italien; AIST, Japan

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. U. Neuschaefer-Rube, Dr. Markus Bartscher