Logo PTB

Forschungsprojekt

METROSION - Metrology to Enable High Temperature Erosion Testing

Projektzeitraum:

Beginn: Juni 2013
Ende:    Mai 2016


Projektbeschreibung

Gegenstand des Projektes ist die Hochtemperatur Erosion durch Partikel, wie sie z.B. in Kraftwerkturbinen auftritt.

Um Erosionsprozess besser zu verstehen und die Erosion  zu reduzieren, ist es notwendig, Größe, Form, Temperatur und Geschwindigkeit der Partikel zu messen. Diese Messungen sind zurzeit mit Messabweichungen von 20% - 30% behaftet.

Wesentliche Ziele des Projektes sind:

  • Entwicklung von verbesserten Anlagen für Erosionstests

  • Verbesserte Messung der Verschleißmechanismen und der Erosion

  • In-situ und online Messung von Partíkelmasse und Erosionsrate

  • Verbesserte Kontrolle und Messung der Testparameter wie z.B. Temperatur und Partikelgeschwindigkeit

  • Entwicklung einer vorrausschauenden Modellierung für verschiedene Materialien.

Aufgabe der PTB im Projekt sind ex-situ Referenzmessungen von erodiertem Volumen, Partikelform und Partikelgröße. Dafür sollen optische Sensoren und industrielle CT genutzt werden.Das dreijährige Projekt wird durch die Europäische Union Rahmen des „European Metrology Research Programme“ (EMRP)gefördert.

Nähere Informationen zum Projekt finden sich unter: www.euramet.org/fileadmin/docs/EMRP/JRP/JRP_Summaries_2012/Industry_JRPs/IND61_Publishable_JRP_Summary.pdf

und auf der Internetseite des Projektes: http://projects.npl.co.uk/metrosion/


Projektpartner

NPL, Großbritannien (Koordinator); CMI, Tschechien; DTU, Dänemark; PTB, Deutschland; Cranfield University, Großbritannien; Ricerca Sui Sistema Energetico Spa, Italien


Ansprechpartner

Dr.-Ing. Ulrich Neuschaefer-Rube