Logo PTB

Forschungsprojekt

Formmessung auf Koordinatenmessgeräten mit Drehtisch (FokoDre)

Projektzeitraum

Beginn: September 2012
Ende:   September 2015


Projektbeschreibung

Zunehmend werden Formmessungen in der Industrie nicht nur mit dedizierten Formmessgeräten, sondern auch mit 3D-Koodinatenmessgeräten (KMG) durchgeführt. Dazu werden Scanningverfahren eingesetzt, die mit den zumeist rein kartesischen Achsen des Koordinatenmessgeräts realisiert werden. Insbesondere für Rundheitsmessungen stellt diese Geometrie große Anforderungen an Steuerung und Korrektur des KMG. Eine zu Formmessgeräten vergleichbare Messunsicherheit ist daher nur schwer zu erzielen. Der Einsatz eines zusätzlichen hochgenauen Drehtisches beim Scanning könnte dieses Problem eliminieren, ist aber bisher relativ unüblich und auch nicht vollständig wissenschaftlich untersucht. Ziel des Vorhabens ist daher die Bestimmung des Standes der Formmesstechnik auf KMG mit und ohne Drehtisch und deren Weiterentwicklung.

Neben technischen Weiterentwicklungen ist auch explizit geplant, pränormative Vorschläge zu erarbeiten, die die vielfach rein hinsichtlich Formmessgerätetechnik geschriebenen Normen ergänzen könnten.

Der Projektpartner hat für das Projekt ein modernes 3D KMG mit Drehtisch zur Verfügung gestellt.


Projektpartner

Carl Zeiss IMT


Ansprechpartner

Dr. Otto Jusko und Helge Reimann