Logo PTB

Härte und taktile Antastverfahren

Arbeitsgruppe 5.11

Leeb (DIN EN ISO 16859)

Prinzip:

Die Leeb-Härte ist ein Verfahren der Rücksprunghärte, bei dem ein Schlagkörper, an dessen vorderem Ende sich ein Eindringkörper befindet, mit einer definierten Energie auf die Probe geschossen wird. Die Leeb-Härte ist als folgendes Verhältnis definiert:

 

wobei vr = Rücksprunggeschwindigkeit und va = Aufprallgeschwindigkeit ist.