Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen

Biochemie

Fachbereich 3.2

Aufgaben

 

Die Hauptaufgabe des Fachbereichs Biochemie besteht darin, einen konstanten Bezugspunkt bereitzustellen, an dem Genauigkeit und SI-Rückführbarkeit gesetzlich vorgeschrieben oder wichtig sind, um das Vertrauen in biochemische Messergebnisse zu verbessern.

Dies erreichen wir, indem wir hochpräzise Referenzmessverfahren entwickeln und die Richtigkeit der mit diesen Methoden erzielten Ergebnisse bewerten, indem wir an internationalen Schlüsselvergleichen teilnehmen, die vom beratenden Ausschuss für Substanzmenge: Metrologie in Chemie und Biologie (CCQM) organisiert werden. In Zusammenarbeit mit den deutschen Referenzlaboratorien werden mit diesen Methoden die Rückverfolgbarkeit der Referenzmessungen innerhalb Deutschlands sichergestellt.

Der Fachbereich ist auch verantwortlich für die Entwicklung und Bewertung neuer Methoden zur genauen Quantifizierung klinisch relevanter Biomarker. Mit dem Fortschreiten unseres Verständnisses von Krankheiten wächst auch das Verständnis der in Diagnose und Prognose verwendeten Biomarker. Daher sind Forschungsarbeiten erforderlich, um neue Ansätze zur Generierung von SI-rückführbaren Messergebnissen für diese komplexen Biomarker bereitzustellen. Zur Feier des Welttags der Messtechnik (20. Mai) haben wir einen kurzen Artikel verfasst, in dem der Beitrag der Abteilung zur Gewährleistung der messtechnischen Rückführbarkeit in der Labormedizin hervorgehoben wird.

https://q-more.chemie.de/q-more-artikel/338/die-bedeutung-der-rueckfuehrbarkeit-in-der-labormedizin.html?preview=819f46e52c25763a55cc642422644317

Außerdem haben unsere Doktoranden eine Reihe von Postern erstellt, auf denen die Ziele ihrer Forschung dargelegt sind.

 

https://we.tl/t-IZWf7Ihomn

https://we.tl/t-UmMP1iErDz

https://we.tl/t-dEa4OhP2Mm

https://we.tl/t-BOZVjdqJYe

 

 

Arbeitsgruppen anzeigenarbeitsgruppen verbergen

Weitere Informationen

Drittmittelunterstützte Forschung