Logo PTB

Start des Metrologieforschungsprojektes MetNO2

25.07.2019

Vor dem Hintergrund der anthropogenen Luftbelastung durch Emission von Stickstoffdioxid (NO2) beteiligt sich die Arbeitsgruppe 3.22 am EMPIR-Projekt MetNO2. Letzteres hat sich die Entwicklung und Charakterisierung neuer Referenzgasstandards von NO2 sowie von Messtechniken für dessen direkten Nachweis zum Ziel gesetzt. Die neue entwickelte NO2-Metrologie soll ihrerseits die Verlässlichkeit künftiger NO2-Überwachungsdaten verbessern. Die AG 3.22 entwickelt hierfür eine selektiven FTIR-Messmethode für NO2 und mögliche Verunreinigungen in den Referenzstandards. Die Methodik soll dann zur Charakterisierung der Standards und der Bestimmung von spektralen Linienparametern von NO2 verwendet werden.