Logo PTB

Europäische Spektroskopie-Infrastruktur zur Messung molekularer Spektraldaten

23.01.2014

In der AG 3.22 wird eine europäische Infrastruktur zur Messung von Spektraldaten aufgebaut. Der Aufbau erfolgt im Rahmen des Europäischen Metrologie-forschungsprogramms EMRP für den Schwerpunkt Umwelt. Basis dieser Infrastruktur bildet ein neu aufgebautes, hochauflösendes Fourier-Transform-Infrarot(FTIR)-Spektrometer, das im infraroten Wellenlängenbereich (0,7–14 µm) arbeitet und eine spektrale Auflösung von bis zu 0,002 cm-1 bietet. Das FTIR-Spektrometer wird durch mehrere Gasabsorptionszellen ergänzt, die eine Spektroskopie von atmosphärisch rele-vanten Gasen wie CO2, N2O, CH4, H2O usw. bei Temperaturen zwischen 220 K und 300 K und Drücken von >1 bar bis <0,1mbar ermöglichen.
Ziel ist die Bestimmung metrologisch rückgeführter Spektraldaten (Linienstärken, Profilparameter, sowie Temperatur- und Druckabhängigkeit dieser Größen). Die genaue Kenntnis dieser Parameter ist essentiell für die präzise Erkundung der Erdatmosphäre, z.B. durch Satelliten. Die Akzeptanz dieser an der PTB durch die AG 3.22 aufgebauten Spektroskopie-Infrastruktur durch die europäischen NMI-Partner und die Zielgruppe der internationalen Wissenschafts-Community wird auch durch die starke Resonanz der Fachleute dokumentiert, die zum ersten Workshop an der Spektroskopie-Infrastruktur nach Braunschweig kamen.
Ein PTB-Bericht zu diesem Workshop wurde veröffentlicht („Spectral reference line data for atmospheric monitoring“, Proceedings of the EUMETRISPEC workshop, PTB-Bericht CP-8, ISBN 978-3-95606-034-2).

(J. Brunzendorf / O. Werhahn / V. Ebert, AG 3.22, Opens window for sending emailvolker.ebert(at)ptb.de)