Logo PTB

Information über die Korrektion von Massewerten nationaler Kilogrammprototypen durch das Internationale Büro für Maß und Gewicht (BIPM) und deren Auswirkungen auf die Weitergabe der Masseneinheit

In Vorbereitung der Neudefinition des Kilogramm wurden die offiziellen Kopien des Internationalen Kilogrammprototyps und die Arbeitsnormale des BIPM mit dem Internationalen Kilogrammprototyp verglichen [1-3]. Im Ergebnis dieser außerordentlichen Kalibrierungen zeigte sich eine signifikante Abnahme der Masse der Arbeitsnormale des BIPM seit der 3. Periodischen Verifikation der nationalen Kilogrammprototypen (1988–1992), die zu systematischen Abweichungen bei der Weitergabe der Masseneinheit durch das BIPM geführt hat. Die erforderlichen Korrektionen für die nationalen Kilogrammprototypen sind zeitabhängig. Sie betragen rund ‑4 µg für Kalibrierungen aus dem Jahr 2003 und ändern sich näherungsweise linear bis zu ‑35 µg für Kalibrierungen aus dem Jahr 2013. 

Diese Änderungen wurden auch an und durch die PTB weitergegeben. Sofern Ihre letzte Rückführung auf Massenormale der PTB nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, können für Rückführungen mit relativen erweiterten Messunsicherheiten (k = 2) im Bereich U(m)/m ≤ · 10-8 auf Antrag und bei Vorlage des betreffenden Zertifikats im Original korrigierte Zertifikate ausgestellt werden. Für die letzte Rückführung Ihrer Normale ist die Ausstellung eines korrigierten Zertifikats unter den genannten Bedingungen kostenfrei. Ist die betreffende Rückführung älter als fünf Jahre, empfehlen wir eine Rekalibrierung.

Literatur

[1] Stock, M.; Barat, P.; Davis, R.; Picard, A.; Milton, M. J. T.: Calibration campaign against the international prototype of the kilogram in anticipation of the redefinition of the kilogram part I: comparison of the international prototype with its official copies. Metrologia 52 (2015), pp. 310 - 316 (Open access: http://iopscience.iop.org/0026-1394/52/2/310/)

[2] http://www.bipm.org/en/news/full-stories/2015-03-ipk-results.html

[3] CCM Recommendation to NMIs on managing the consequences of the corrections to the BIPM as-maintained mass unit (http://www.bipm.org/cc/CCM/Allowed/15/17_agenda6&10_CCM-Recommendation.pdf)