Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen
Symbolbild "Zeitschriften"

Aufladung von Partikelströmungen

PTBnews 3.2021
27.09.2021
Besonders interessant für

Explosionsschutz

pharmazeutische Industrie

Lebensmittel- und Mineral(öl)industrie

Schematische Darstellung des Funktionsprinzips

Für den Explosionsschutz in industriellen Anlagen ist es sehr wichtig zu wissen, wie sich Partikel (etwa Pulver) beim Transport in Strömungsvorgängen elektrostatisch aufladen. Die neue Technologie basiert auf zwei unterschiedlichen Messungen mithilfe der Particle Image Velocimetry (PIV). Zwischen zwei definierten Messabschnitten befindet sich ein Testkanal, an den ein elektrostatisches Feld angelegt ist. Es lenkt die unterschiedlich aufgeladenen Partikel ab. Durch die Beobachtung der einzelnen Teilchen in diesen Messbereichen wird die Ladungsänderung zwischen diesen Abschnitten ermittelt. Das Verfahren ermöglicht, die elektrostatische Aufladung von laminaren oder turbulenten Strömungen (bei Pulver oder Flüssigkeiten) online und nichtinvasiv zu messen und kann die Sicherheit vieler Transportprozesse verbessern. (Technologieangebot 527)

Vorteile

Messung der elektrostatischen Ladungsverteilung von Strömungen

erweiterter Einsatzbereich für turbulente Strömungen

sowohl für Pulver als auch Flüssigkeiten geeignet

Ansprechpartner Technologieangebote

Andreas Barthel,
Telefon: (0531) 592-8307,
Opens window for sending emailandreas.barthel(at)ptb.de,
Opens internal link in current windowwww.technologietransfer.ptb.de