Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen
Symbolbild "Zeitschriften"

Ämter und Auszeichnungen

PTBnews 3.2021
27.09.2021

 Cornelia Denz

Ab dem 1. Mai 2022 wird die Physikerin Prof. Dr. Cornelia Denz von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster die PTB leiten. Der derzeitige PTB-Präsident Prof. Dr. Dr. h. c. Joachim Ullrich, der die Präsidentschaft seit dem Jahr 2012 innehat, scheidet dann altersbedingt aus. In der 135-jährigen Geschichte der PTB wird Cornelia Denz die erste Frau an der Spitze der PTB sein. Sie erhielt ihre Berufung in dieses höchste Amt der nationalen Metrologie vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier, in dessen Ressort die PTB angesiedelt ist. Das Ministerium folgt mit dieser Berufung dem einstimmigen Vorschlag einer mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft prominent besetzten Findungskommission.

Frank Härtig

Der Vizepräsident der PTB Dr.-Ing. Prof. h. c. Frank Härtig hat am 3.9.2021 die Präsidentschaft der International Measurement Confederation (IMEKO) übernommen. In den kommenden drei Jahren steht er an der Spitze dieses nichtstaatlichen Zusammenschlusses, dessen 42 Mitgliedsorganisationen sich mit der weltweiten Weiterentwicklung von Messtechnik befassen. Damit ist die PTB Gastgeber des IMEKO-Weltkongresses 2024 in Hamburg.

Jörn Stenger

Das Mitglied des Präsidiums der PTB Dr. Jörn Stenger ist neuer Vorsitzender von EURAMET, der Vereinigung der europäischen Metrologinstitute. Er war bereits in der EURAMET-Generalversammlung 2020 in das Amt gewählt worden, das er jetzt antritt. Seine Amtszeit als EURAMET-Chairperson dauert bis 2024.

Frank Lienesch

Der Leiter der Abteilung 9 Gesetzliche und Internationale Metrologie Dr. Frank Lienesch ist neuer Vizepräsident von COOMET (Euro- Asian Cooperation of National Metrology Institutions), der Vereinigung osteuropäischer Metrologieinstitute. Auf der Jubiläumssitzung zum 30-jährigen Bestehen von COOMET am 15. Juni wurde er für drei Jahre in das Amt gewählt.

Piet. O. Schmidt

Der Leiter des QUEST-Instituts an der PTB Prof. Dr. Piet Schmidt hat einen ERC Advanced Grant erhalten. Damit fördert der Europäische Forschungsrat (ERC) ein Projekt zur erstmaligen Realisierung optischer Uhren, bei denen hochgeladene Ionen mithilfe vom Quantentechniken kontrolliert und über Laserspektroskopie gemessen werden. Das Projekt mit einer Laufzeit von fünf Jahren wird vom ERC mit 2,5 Millionen Euro gefördert.