Logo PTB
Symbolbild "Zeitschriften"

PTB-News

Das wissenschaftliche Nachrichtenblatt berichtet dreimal im Jahr über Neues aus dem vielfältigen Spektrum der PTB – entweder hier im Web oder als kostenlose Print-Ausgabe oder als Newsletter per E-Mail.

Videos zu ausgewählten Beiträgen der PTB-News finden Sie auch auf unserem Opens external link in new windowYouTube-Kanal unter "Opens external link in new windowNachrichten aus den Laboratorien".

PTB-News 1.2020 - Forschungsnachrichten

In einer Kooperation mit dem Max- Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg ist es am QUEST-Institut in der PTB erstmals gelungen, Präzisionsspektroskopie an hochgeladenen Ionen durchzuführen. Das Pionierexperiment erschließt den Sektor der hochgeladenen Ionen für neuartige Atomuhren und Tests fundamentaler Physik.

[ mehr ]

Im Rahmen eines Technologietransferprojekts wurde an der PTB ein Durchfluss-Einzelpartikelzähler für die Detektion und Größenbestimmung von Mikro- und Nanopartikeln in Suspension entwickelt. Der daraus entstandene Prototyp deckt für Polystyrolpartikel einen dynamischen Messbereich von 80 nm bis 8 μm im Durchmesser ab.

[ mehr ]

Im Rahmen einer Industriekooperation hat die PTB eine neue Ausleseelektronik für dc-SQUID-Multikanalsysteme entwickelt. Sie ist hoch skalierbar und flexibel einsetzbar und erlaubt das zeitgleiche Auslesen von bis zu einigen tausend Kanälen.

[ mehr ]

In der PTB ist es erstmals gelungen, die spezifische Aktivität einer Thorium-227 Lösung mithilfe von Flüssigszintillationszählern sehr genau zu bestimmen. Damit sind von nun an rückgeführte Aktivitätsmessungen dieses Radionuklids, das für die Radioimmuntherapie in der Nuklearmedizin erprobt wird, möglich. Auch die Halbwertszeit von Thorium-227 wurde mit zwei Messverfahren bestimmt.

[ mehr ]

Im Rahmen der Arbeiten zur Neudefinition der Basiseinheit Kelvin wurde in der PTB eine neue Methode zur Druckmessung entwickelt, die auf der Kapazitätsmessung von Heliumgas beruht. Schon im ersten Anlauf war sie fast genauso gut wie die weltweit beste Methode zur Druckmessung mit einem Kolbenmanomter.

[ mehr ]

In der PTB ist es weltweit erstmals gelungen messtechnisch aufzuzeigen, wie, in welchem Maße und unter welchen Bedingungen Windenergieanlagen Einfluss auf die Signalintegrität von Flug-Navigationsanlagen haben. Diese Erkenntnisse machen ein Prognosewerkzeug möglich, das bei hunderten im „Genehmigungsstau“ steckenden Bauanträgen für eine schnellere Entscheidung sorgen könnte.

[ mehr ]

Nicht-sphärische optische Flächen, also Asphären und Freiformflächen, sind heutzutage wesentliche Komponenten vieler moderner Abbildungssysteme in Industrie und Forschung. Zur Überprüfung hochgenauer Messgeräte für die Messung von Asphären und Freiformflächen wurden spezielle Referenzflächen entwickelt, die sich abschnittsweise aus Kugelflächen zusammensetzen. Erste Prototypen wurden in der PTB...

[ mehr ]

PTB-News 1.2020 - Technologietransfer

Für moderne optische Messsysteme stellen sich neue Herausforderungen im Bereich der Simulation und Optimierung der Messsysteme und Auswerteverfahren. Dies gilt insbesondere für Systeme zur Formmessung von Asphären, Freiformflächen und für die Simulation von Optiksystemen, wie sie heute in Kamerasystemen und komplexen optischen Messsystemen eingesetzt werden. Hierbei werden Optimierungsverfahren,...

[ mehr ]

Ein in der PTB entwickelter Detektor misst die mittlere Energie und Ladung geladener Teilchen pulsaufgelöst und in Echtzeit. Das Gerät, das bis zu 10 Messungen pro Sekunde liefert, ist auch für kontinuierliche Ionen- oder Elektronenstrahlung geeignet. Seine Funktionsweise ermöglicht außerdem die Energiebestimmung von Teilchenstrahlung sehr geringer Intensität. Das Gerät besteht aus einer...

[ mehr ]

Dünnschichtsensoren ermöglichen die hochpräzise und ortsaufgelöste Messung diverser physikalischer Zustände, insbesondere auch an besonders kleinen und schwer zugänglichen Stellen sowie unter rauen Umweltbedingungen. In der Produktion der Dünnschichtsensoren sind mögliche Fehlstellen wie Durchkontaktierungen aufgrund von Pinholes in der Isolierung ärgerlich, da die aufgebrachten...

[ mehr ]

PTB-News 1.2020 - Verschiedenes

Auszeichnungen

Rudolf Meeß, Thomas Wiedenhöfer, Frank Härtig, Katharina Lehrmann

Das Wissenschaftlerteam der PTB hat den Technologietransferpreis der Industrie- und Handelskammer Braunschweig für die Weitergabe einer mess- und fertigungstechnischen Meisterleistung aus der Forschung in die Industrie erhalten:

[ mehr ]

Für die Entwicklung einer völlig neuen Atomuhr haben PTB-Forscher zusammen mit internationalen Kollegen einen prestigeträchtigen Synergy Grant des europäischen Forschungsrates ERC eingeworben. Ziel des Projektes, das für sechs Jahre mit insgesamt 13,8 Millionen Euro gefördert wird, ist die Entwicklung eines völlig neuen Typs Atomuhr:

[ mehr ]

Seit nunmehr 50 Jahren tickt mit der Atomuhr CS1 ein bedeutendes Quantennormal der PTB. Im Jahr 1969 war die Uhr in der Atomuhrenhalle PTB fertiggestellt; in demselben Jahr wurden erste Messwerte publiziert. Die relative Unsicherheit von CS1 im Jahr 1970 betrug 4,5 · 10−13; heute ist sie für die besten primären Uhren etwas höher als 1 · 10−16.

[ mehr ]