Logo PTB
Hermann-von-Helmholtz-Symposium und -Preis

Hermann-von-Helmholtz-Symposium 2003

Datum: Dienstag, 1. Juli 2003
Ort: Hermann-von-Helmholtz-Bau,
PTB, Institut Berlin-Charlottenburg
Zeit: 10.00 Uhr bis 16.15 Uhr
Thema:







Vorträge:

Metrologie und Erdbeobachtung

Nur wiederholbare und präzise Messungen ermöglichen gesicherte Antworten auf gesellschaftlich relevante Fragen. Am Beispiel Metrologie und Erdbeobachtung wird eine "neue Art" zu messen beleuchtet: die Datenfusion - sehr große Datenmengen aus vielen Sensoren werden an unterschiedlichsten Orten und Zeiten gemessen und zu einer Aussage zusammengefasst.
10.00 Uhr Eröffnung Ernst O. Göbel
PTB
10.15 Uhr Physik auf der Suche nach Öl und Gas Martin Lüling
Schlumberger-Riboud, Clamart (Frankreich)
11.15 Uhr Reichweiteberechnung von Bodenschätzen Friedrich-Wilhelm Wellmer
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und Niedersächsisches Landesamt für Bodenforschung (NLfB), Hannover
12.15
Uhr

Pause
14.15 Uhr Quantitative Feuererkennung aus dem Orbit Dieter Oertel
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR),
Berlin-Adlershof
15.15 Uhr Globale Atmosphärensondierung mittels GPS-Radiookkultation Georg Beyerle
GeoForschungsZentrum (GFZ), Potsdam
Zur Erinnerung an ihren ersten Präsidenten veranstaltet die PTB jährlich das Hermann-von-Helmholtz-Symposium mit dem Ziel, jeweils ein aktuelles Thema der physikalischen Grundlagenforschung vorzustellen, das in besonders engem Zusammenhang mit der Metrologie steht oder für sie zukunftsweisende Bedeutung erlangen kann. Dabei sollen Kontakt und Gespräch zwischen der PTB und weiteren Forschungsinstituten gefördert werden.

Weitere Informationen: Monika Behm
Tel. (030) 3481-582
E-Mail: Monika.Behm@ptb.de

Jutta Bender
Tel. (0531) 592- 8101
E-Mail: Jutta.Bender@ptb.de
Fax (0531) 592- 8106