Logo PTB
Skala eines Messgeräts

Werkstoffprüfmaschinen

Siegfried Gerber

Am 10.02.1994 wurde das erste DKD-Kalibrierlaboratorium für das Kalibrieren von Werkstoffprüfmaschinen akkreditiert. Noch im selben Jahr, am 28.06.1994, fand die erste Sitzung eines entsprechenden Fachgremiums, damals noch unter dem Namen Arbeitskreis Werkstoffprüfmaschinen, welches aus dem Fachausschuss Kraft, Druck, Masse hervorging, statt und tagte in der PTB mit 23 Teilnehmern.

 

Dieser Ausschuss hat es sich zur Aufgabe gemacht, Themen rund um die Kalibrierung von Werkstoffprüfmaschinen zu besprechen. Dazu zählen schwerpunktmäßig die Kalibrierung von Universalprüfmaschinen, Härteprüfmaschinen, Pendelschlagwerken oder Baustoffprüfmaschinen sowie die Kalibrierung von Längenänderungs-Messeinrichtungen. An der Sitzung des Fachausschusses Werkstoffprüfmaschinen nehmen jedes Jahr über 60 Interessierte aus sieben europäischen Ländern teil.

 

Dadurch, dass regelmäßig zwischen 70% und 80% aller durch die DAkkS akkreditierten Laboratorien bei den Sitzungen vertreten sind, spiegelt der Ausschuss die Kalibrierlandschaft im Bereich Werkstoffprüfmaschinen sehr gut wider. Dies ermöglicht ein effizientes Arbeiten und sorgt für eine homogene Umsetzung der Normen und der Richtlinien in den akkreditierten Laboratorien. Im Ausschuss sind Beisitzer aus der Akkreditierungsstelle anwesend und informieren über Neuigkeiten.

 

Es erfolgen weiterhin Informationen von Vertretern der PTB wie auch vom DIN zu neuen Normen und Gremienarbeiten bereits während der Überarbeitung. Somit können die Entwürfe diskutiert und Vorschläge an die Gremien zurückgegeben werden. Darüber hinaus werden Ringvergleiche organisiert, aktuelle Entwicklungen und Themen diskutiert, ergänzende Leitfäden zu Normen erstellt oder in Arbeitsgruppen DKD-Richtlinien erarbeitet. Unterstützt wird die effektive Arbeitsweise dadurch, dass der Vorsitz des Fachausschusses Werkstoffprüfmaschinen und die Tätigkeit als Obmann des DIN-Arbeitsausschusses Werkstoffprüfmaschinen (NA 062-08-11 AA) sowie die stellvertretende Obmanntätigkeit des DIN-Arbeitsausschusses Schlagzähigkeitsprüfung für Metalle (NA 062-01-44 AA) derzeit in Personalunion erfolgt.

 

Die Sitzung findet immer im Anschluss an diejenige des Fachausschusses Kraft und Beschleunigung und vor dem VMPA-Arbeitskreis Prüfmaschinen und Prüfgeräte statt, sodass hier Synergien genutzt werden können.

 

Aktuell beschäftigt sich der Fachausschuss in Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss Kraft und Beschleunigung mit einer Richtlinie für die dynamische Kalibrierung von Kraftmessgeräten und Prüfmaschinen.

Der Fachausschuss hat bereits folgende Dokumente veröffentlicht:

 

  • Leitfaden zur Kalibrierung/Prüfung von Zug-/Druckprüfmaschinen
  • Leitfaden zur Kalibrierung/Prüfung von Härteprüfmaschinen