Logo PTB
Skala eines Messgeräts

Chemische Messgrößen u. Stoffeigenschaften

Olaf Schnelle-Werner

Der Fachausschuss Chemische Messgrößen – Stoffeigenschaften wurde im Oktober 2012 gegründet und ist damit der jüngste DKD-Fachausschuss. Er repräsentiert ca. 15 durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditierte Kalibrierlaboratorien für fünf analytische Messgrößen: pH-Wert, elektrolytische Leitfähigkeit, Dichte, Viskosität und Volumen. Der Fachausschuss erarbeitet vorrangig Kalibrierrichtlinien als Ergänzung zu bestehenden Normen. Mit der Umsetzung der erarbeiteten Kalibrierrichtlinien soll eine Harmonisierung der Kalibrierprozesse in den akkreditierten Kalibrierlaboratorien für die chemischen Messgrößen national und international erreicht werden.

 

Dazu unterstützt der Fachausschuss die Arbeit des DKD bei der Übersetzung von Richtlinien und Expertenberichten und deren internationaler Verbreitung. Aktuelle Zielsetzung des Fachausschusses Chemische Messgrößen − Stoffeigenschaften ist die Erarbeitung von Richtlinien für den pH-Wert und die elektrolytische Leitfähigkeit. Für die Messgröße Viskosität werden Viskosimeter verschiedener Art kalibriert, z. B. vom Ubbelohde-Kapillarviskosimeter für den Einsatz in Laboratorien bis hin zu Auslaufbechern.

 

Eine ebenso große Bedeutung kommt den Referenzmaterialien und Referenzflüssigkeiten zu, welche die metrologische Grundlage für die Rückführung der genannten Messgeräte sind. Dies sind z. B. Newtonsche Normalproben der Viskosität, Dichtereferenzflüssigkeiten, pH-Wert-Referenzpufferlösungen und -materialien sowie Referenzlösungen für die elektrolytische Leitfähigkeit. Bei den Referenzmaterialien haben Stabilität und Homogenität einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität. Diese Anforderungen sind im ISO Guide 34:2009 formuliert und werden zunehmend von den Kunden gefordert. Zukünftig wird die Erweiterung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 / ISO Guide 34:2009 auch die Richtlinienarbeit des Fachausschusses beeinflussen.

 

Im Rahmen des Fachausschusses ist der Fachunterausschuss Volumen/Dichte bereits aktiv auf dem Gebiet der Messgröße Volumen tätig. Als Ergebnis der Arbeit unter direkter Einbeziehung der Hersteller wurden die Richtlinie DKD-R 8-1 „Kalibrierung von Kolbenhubpipetten mit Luftpolster“ sowie mehrere Expertenberichte erarbeitet.

 

Diese Richtlinienarbeit wird weitergeführt und auf Direktverdränger sowie Einfachdispenser und Kolbenbüretten ausgedehnt. Um die Ergebnisse einschließlich Messunsicherheit messtechnisch abzusichern, wurden umfangreiche Ringvergleiche entsprechend DIN EN ISO/IEC 17043:2010 durchgeführt. Aufgrund der weltweiten Resonanz wurde die Richtlinie DKD-R 8-1 auch in englischer, französischer und russischer Sprache publiziert. Sie wird bereits von mehreren nationalen Metrologieinstituten und akkreditierten Kalibrierlaboratorien eingesetzt.