Logo PTB
Mit Metrologie in die Zukunft - Herausforderung Digitalisierung

Digitalisierung - Kernziel 3

Die PTB entwickelt ganzheitliche Konzepte für die Behandlung von Messgeräten und Messdaten

Metrologie für die Stadt der Zukunft

Bis 2050 werden ca. 80 Prozent der Bevölkerung in den Industrieländern in Städten leben. In den Entwicklungsländern werden es den Schätzungen nach mehr als 60 Prozent sein. Der Aufbau von „intelligenten Städten“, auf Englisch „Smart Cities“, ermöglicht einen nahtlosen Übergang hin zu einer Urbanisierung, bei der technologische Fortschritte bei der Optimierung von Ressourcen helfen.

Die Digitalisierung in der „Stadt der Zukunft“ stellt vollständig neue Herausforderungen für die Messtechnik ganz allgemein und für Verbrauchszähler im Speziellen. So wird die quasi-Echtzeiterfassung von Daten vieler Zähler, deren remote Überwachung, Kalibrierung oder Eichung von Mess- und Zählersystemen notwendig.  Diese neuartige Vernetzung von Verbrauchszählern (z.B. über 5G-Technologien und/oder Smart Meter Gateways) bildet die Grundlage für eine optimierte Steuerung von Verbrauchsflüssen und darauf aufsetzend Smart Services für die Kunden und Versorger zur Optimierung von Energie und Wasser-Verbrauch. In Zukunft werden Verbrauchsmessgeräte einem deutlich schnelleren Innovationszyklus unterliegen, die sowohl die Messgerätehersteller als auch die Eichbehörden und die Metrologie (Konformitätsbewertung) vor neue Herausforderungen stellt.

 Der hier genannte Bedarf an zusätzlichen Tätigkeiten geht weit über die Grundbeauftragung der PTB hinaus, die alle Prozesse für die Rückführung und Konformitätsbewertung der Verbrauchszähler leistet. In einem Vordenker-Workshop sollen künftige Fragestellungen diskutiert und Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet werden.

Vordenker-Workshop "Messtechnik in der Stadt der Zukunft"

Datum: 19. Januar 2021

Ort:                    Online-Workshop mit Anmeldung (offen ab Anfang Dez. 2020)
Ausrichter:         Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Zeit: 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Keine Anmeldung mehr möglich. Weitere Anmeldungen werden nicht mehr bearbeitet!

Zeit:

Inhalt:

ab 11:00

Formloses Get-together und Techniktest

12:00 - 12:05

Begrüßung aus Berlin

Keynote-Vorträge

12:05 - 12:25

Innovationen fördern – messtechnische Infrastrukturen mitgestalten

Prof. Dr. Dr. h. c. Joachim Ullrich (PTB)

12:25 - 12:45

Progressive Mess- und Prüftechnik 2030

Markus Heseding (VDMA)

12:45 - 13:05

Siemensstadt 2.0

Martin Tackenberg (Siemens AG)

13:05 - 13:25

Sicherheit in der Informationstechnik

Arne Schönbohm (BSI)

Break-Out-Sessions (moderierte Gruppendiskussion)

13:30 - 13:45

Impulsvorträge zu den Break-Out-Sessions

Moderatoren der Diskussionsrunden (s. u.)

13:45 - 15:00

Moderierte Diskussion in Arbeitsgruppen

·         Verbrauchsermittlung (Gas, Wasser, Energie, Wärme, Smart-Meter Gateways)

·         Kommunikation (5G, Datenschutz, Datenqualität)

·         Netze und Infrastruktur (z. B. Lade-säulen)

·         Neue Produkte, Dienstleistungen und Technologien

·        

Moderatoren:
PTB + Industrie

15:00 - 15:55

Vorstellung der Ergebnisse

 

15:55 - 16:00

Schlusswort