Logo PTB

Besuch von Bundesminister Gabriel in der PTB Braunschweig

30.12.2014

Der oberste Dienstherr der PTB, Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel, besuchte am 27. Februar die PTB in Braunschweig. Mit dem Präsidium besprach Minister Gabriel insbesondere strategische Perspektiven. Als das weltweit zweitgrößte Metrologieinstitut spielt die PTB, neben ihrer Bedeutung für das Messwesen in Deutschland, insbesondere eine große Rolle bei der Entwicklung europäischer und weltweiter Strukturen der Metrologie.

Bundesminister Sigmar Gabriel informierte sich bei seinem Besuch in der PTB auch über die aktuellen Forschungen rund um das Kilogramm.

Nach dem Gespräch mit dem PTB-Präsidium informierte sich der Bundesminister im Rahmen einer Laborführung über die aktuellen Forschungsarbeiten zur Bestimmung der Avogadro-Konstante und den PTB-Ansatz, die Neudefinition des Kilogramms auf der Basis dieser Naturkonstanten vorzunehmen. Gabriel war es ein Anliegen, bei seinem Besuch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PTB persönlich anzusprechen. „Die PTB ist auf dem Gebiet der Metrologie – der Lehre über Maße und das Messwesen – eine weltweit führende Einrichtung. Ich möchte Ihnen meine Anerkennung und meinen Dank dafür aussprechen, dass Sie mit Ihrer Arbeit zu diesem exzellenten Ruf der PTB beitragen. Seien Sie weiter das Maß aller Dinge!“, so Minister Gabriel. Er stellte fest, dass die deutsche Wirtschaft vor allem mit neuen Produkten und neuen Verfahren von hoher Qualität weltweit erfolgreich ist. Der PTB kommt dabei als wesentlicher Teil der Qualitätssicherung des Industriestandortes Deutschlands eine besondere Bedeutung zu. Sowohl die Rolle und die Aktivitäten der PTB zur Förderung des Nachwuchses für naturwissenschaftlich- technische Berufe als auch die hiesigen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bewertete Gabriel gleichfalls als sehr positiv. Im Anschluss an die Ansprache gab es Gelegenheit, Fragen an den Bundesminister zu stellen. Befragt nach den beruflichen Perspektiven insbesondere für PTB-Beschäftigte mit befristeter Anstellung, stellte Minister Gabriel fest, dass der Abbau von Planstellen in Einrichtungen des Bundes mittlerweile gestoppt ist. Neue Planstellen konnte Minister Gabriel der PTB kurzfristig nicht in Aussicht stellen. Er sagte der PTB jedoch die Unterstützung seines Hauses bei ihrer Weiterentwicklung zu, so zum Beispiel bei der zukünftigen finanziellen Grundausstattung und der Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen.