Logo PTB

(Hoch-)Schule

Nachrichten

Was bringt die Revision des Internationalen Einheitensystems SI, die am 16. November 2018 beschlossen wurde und am 20. Mai 2019 in Kraft tritt? Diese Frage liefert völlig unterschiedliche Antworten, je nachdem, ob man Bürger, Schüler, Wissenschaftler oder Messtechnikexperten in der Industrie fragt. Die maßstäbe-Redaktion hat gefragt und ihre Antworten zu einem bunten, vielfältigen Heft zusammengestellt (maßstäbe Nr. 14, „Maße für alle“). Sie können es kostenlos einzeln oder im Klassensatz bestellen oder auch die ganze maßstäbe- Reihe ebenfalls kostenlos abonnieren. (Bestellungen an: Cornelia Land, 0531 592-9313, Opens window for sending emailcornelia.land(at)ptb.de)

[ mehr ]

Magnetresonanztomografie (MRT) ist ein wichtiges Bildgebungsverfahren in der Kardiologie. Bisher ist MRT auf qualitative Bilder beschränkt, da die Messzeit aufgrund von Herzbewegung und Atmung limitiert ist. An der PTB wurde ein neues Bildrekonstruktionsverfahren entwickelt, das biophysikalische Parameter des Herzmuskels mit einer hohen räumlichen Auflösung quantifiziert und eine objektive Diagnostik erlaubt.

[ mehr ]

Die Staaten der Meterkonvention haben auf ihrer 26. Generalkonferenz für Maße und Gewichte (CGPM) im November 2018 in Versailles eine grundlegende Revision des Internationalen Einheitensystems (SI) beschlossen. In Zukunft werden sich alle SI-Einheiten auf die festgelegten Werte von sieben ausgewählten Naturkonstanten beziehen. Die Generalkonferenz folgt damit einer Empfehlung des Internationalen Komitees für Maße und Gewichte (Comité international des Poids et Mesures, CIPM), des höchsten Expertengremiums in der Welt der Metrologie. Die Neudefinitionen werden am 20. Mai 2019, dem Weltmetrologietag, in Kraft treten.

[ mehr ]

Studierende von MINT-Fächern haben in diesem Sommer die Chance, ein zweimonatiges Forschungspraktikum in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) zu absolvieren. Unter dem Motto „Dein genauester Sommer“ geht es vom 1. August bis zum 27. September 2019 um metrologische Genauigkeit, die Kunst des Messens. In der PTB werden die Messverfahren der Zukunft entwickelt und für die Industrie und die Forschung praktisch nutzbar gemacht. Die Themen der Forschungsprojekte reichen von der Erzeugung und Abfrage von Qubits für Atomuhren über die Forschung an ultrastabilen Lasern bis zur interferometrischen Längenmessung zur Weitergabe der Einheit Meter. Hochqualifizierte Kolleginnen und Kollegen sowie die erstklassige technische Ausstattung der PTB bieten die einmalige Basis für eigene Forschungserfolge. Die Bewerbungsfrist beginnt am 1. März und endet am 30. April 2019.

[ mehr ]

Die Deutsche Telekom hat angekündigt, den Anschluss des Telefonzeitdienstes der PTB, Rufnummer 0531 512038, Ende Februar 2019 auf IP-basierte Telefonie umzustellen. Die PTB empfiehlt, bestehende Systeme über eine zusätzlich geschaltete, IP-basierte Leitung zu testen.

[ mehr ]

In dem neuen MPG-PTB-RIKEN-Zentrum für Zeit, Konstanten und fundamentale Symmetrien haben sich Experimentalphysiker mit einer Leidenschaft für Präzision zusammengetan, um gemeinsam nach Antworten auf fundamentale Fragen der Physik zu suchen, wie zur zeitlichen Konstanz von Naturkonstanten oder zu den feinen Unterschieden zwischen Materie und Antimaterie. Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist einer der Träger des Zentrums. Der Start der neuen Initiative war am 1. Januar 2019; die offizielle Eröffnung soll im April 2019 an RIKEN in Tokyo, Japan stattfinden.
(Gemeinsame Presseinformation der Max-Planck-Institute für Kernphysik und Quantenoptik, des QUEST-Instituts, des RIKEN Fundamental Symmetries Laboratory und der PTB )

[ mehr ]

Die Staaten der Meterkonvention haben auf ihrer 26. Generalkonferenz für Maße und Gewichte (Conférence Générale des Poids et Mesures, CGPM) am 16. November 2018 in Versailles eine grundlegende Revision des Internationalen Einheitensystems (SI) beschlossen. In Zukunft werden sich alle SI-Einheiten auf die festgelegten Werte von sieben ausgewählten Naturkonstanten beziehen. Die Generalkonferenz folgt damit einer Empfehlung des Internationalen Komitees für Maße und Gewichte (Comité International des Poids et Mesures, CIPM), des höchsten Expertengremiums in der Welt der Metrologie. Die Neudefinitionen werden am 20. Mai 2019, dem Weltmetrologietag, in Kraft treten.

[ mehr ]

Eine neue Publikation ist jetzt bei der PTB beheimatet: das Online- Journal „Junge Wissenschaft“ (https://www. junge-wissenschaft.ptb. de). Ausschließlich „junge Forscher“ (Altershöchstgrenze 23 Jahre) können hier nach den üblichen Regeln wissenschaftlichen Publizierens, einschließlich eines Peer-review-Prozesses, veröffentlichen. Die Junge Wissenschaft wird von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der PTB verlegt, herausgegeben und redaktionell betreut. Auch in der Vergangenheit hat die PTB eine wesentliche Rolle bei der Publikation dieser Zeitschrift gespielt, beginnend mit engen Kontakten zwischen dem Gründungsherausgeber der Zeitschrift (Prof. Dr. Paul Dobrinski, 1927 – 2009) mit dem damaligen Präsidenten der PTB (Prof. Dr. Ernst O. Göbel). Hintergrund ist eine gemeinsame Interessenlage der Zeitschrift und der PTB, nämlich die Förderung des (natur)wissenschaftlichen Nachwuchses.

[ mehr ]

An der Berliner Charité entsteht ein Sonderforschungsbereich zur diagnostischen Bildgebung mit dem Namen „In vivo Darstellung pathologischer Veränderungen der Extrazellulärmatrix“ (Sprecher: Prof. Dr. Bernd Hamm). Daran wirken neben der Charité die Freie Universität Berlin, die Technische Universität Berlin, das Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung und die PTB mit. Der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 11,5 Millionen Euro geförderte Sonderforschungsbereich geht der Frage nach, wie sich mithilfe von diagnostischer Bildgebung krankhafte Veränderungen der extrazellulären Matrix (jener Substanz, in der die Körperzellen eingebettet sind) darstellen lassen. Die Forscher hoffen, dass sie mit ihren Methoden Krankheiten früher erkennen können. Mitarbeiter der Abteilung 8 an der PTB leiten insbesondere zwei Teilprojekte zur quantitativen und magnetischen...

[ mehr ]

Am 5. April 2018 gründete sich an der PTB der Verein „Deutsches Nationales Komitee der Internationalen Beleuchtungskommission CIE (DNK-CIE)“. Zum ersten Vorsitzenden des neuen Vereins wurde Armin Sperling, PTB, gewählt.

[ mehr ]