zum Seiteninhalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

ThemenrundgängeFragen zur Zeit > Wann geht die Sonne auf?
Wann geht die Sonne auf?

Einen Wecker so zu stellen, dass er wie der Hahn auf dem Mist pünktlich bei Sonnenaufgang loslegt, ist nicht so einfach: Schließlich variiert das erste Tageslicht täglich. Doch aus der Drehung der Erde und ihrem Umlauf um die Sonne kann man den ersten und letzten Sonnenstrahl berechnen. Das Diagramm zeigt diese Zeiten für Braunschweig mit der geographischen Position N 52° 17', E 10° 27'.

Vom letzten Sonntag des März bis zum letzten Sonntag im Oktober gilt Mitteleuropäische Sommerzeit MESZ. Rechnen Sie bitte zu den in der Grafik in UTC (für Koordinierte Weltzeit) angegebenen Zeiten 2 Stunden dazu. Außerhalb dieser Zeitspanne gilt Mitteleuropäische Zeit MEZ: Eine Stunde ist zu addieren.
Für einen Ort, der um ein Grad weiter östlich (westlich) liegt als Braunschweig, müssen vier Minuten abgezogen (hinzugefügt) werden. In nord-südlicher Richtung (entlang eines Meridians) ist keine einfache Zahlenangabe möglich, da die Unterschiede von der Jahreszeit abhängen. An den Tagen der Tag- und Nachtgleiche (Frühlings- bzw. Herbstanfang) sind die Auf- und Untergangszeiten entlang eines Meridians gleich. Am Sommeranfang geht die Sonne am 54. Breitengrad Nord (der nahe Rostock verläuft) immerhin 33 Minuten früher auf als an einem Ort gleicher Länge auf dem 48. Breitengrad Nord (der durch Freiburg verläuft). Die minimalen Abweichungen von Kalenderjahr zu Kalenderjahr vernachlässigen wir in unserer Kurve.

Hannah Hillmann und Björn Beckmann, Schüler im Berufsfindungspraktikum in der PTB, haben die in The Astronomical Almanac publizierten Daten in die Grafik umgesetzt.


© Physikalisch-Technische Bundesanstalt, letzte Änderung: 2011-08-08, WEB-Redaktion Seite drucken DruckansichtPDF-Export PDF