zum Seiteninhalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

ThemenrundgängePartnerin der Industrie > Normung
Normung

Am Anfang war das DIN-A-4-Blatt

Die Euro-Gurke mit vorgeschrieber Krümmung, Einheits-Äpfel im Supermarkt – an solche Dinge denken viele Menschen beim Thema "Normen" zuerst. Aber wer schon einmal im Urlaub vor dem Problem gestanden hat, dass der Stecker seines Föns nicht in die Steckdose des Gastlandes passte, ahnt, dass internationale Normung viele Vorteile mit sich bringt. Bestes Beispiel: das allgegenwärtige DIN-A-4-Blatt. Aber auch tausenderlei andere Regelungen machen uns das Leben leichter – und helfen der Industrie Kosten sparen.

Kein Wunder also, dass das Interesse an Normen aus den Reihen der Industrie selbst kommt. Normen werden nicht gesetzlich vorgeschrieben, sondern die Hersteller verpflichten sich selbst, bestimmte Normen einzuhalten. Damit sichern sie sich mehrere Vorteile: Sie können sicher sein, dass die Teile zu anderen Teilen passen, die eventuell von anderen Firmen dazugekauft werden (in Zeiten der Globalisierung ein wichtiger Faktor). Und die Firma kann mit der Qualität ihrer Produkte werben.



© Physikalisch-Technische Bundesanstalt, letzte Änderung: 2011-11-17, WEB-Redaktion Seite drucken DruckansichtPDF-Export PDF