Logo PTB

Herstellung einer Mehrlagen-Mikroionenfalle für die Quanteninformations-verarbeitung

16.02.2017

Am QUEST Institut in der Arbeitsgruppe von C. Ospelkaus wurde ein skalierbarer Herstellungsprozess für mehrlagige Ionenfallen entwickelt. Die Ionen sollen dabei durch elektrische Felder, ausgehend von Elektroden in der metallischen Oberfläche, gespeichert werden. In den unteren Lagen werden die hierfür notwendigen Signale zugeführt. Die Struktur besteht aus galvanisch aufgebrachten Goldleitern mit einem organischen Dielektrikum.