zum Seiteninhalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

PublikationenBücherMonographien > Die Physikalisch-Technische Reichsanstalt
Die Physikalisch-Technische Reichsanstalt

available in english also

Autor: Rudolf P. Huebener, Heinz Luebbig

Die Physikalisch-Technische Reichsanstalt (PTR) wurde 1887 in Berlin gegründet um die physikalische Grundlagenforschung zu unterstützen. Anschließend entwickelte sie sich zum weltweit größten Forschungszentrum der damaligen Zeit, in dem Wissenschaftler sich ausschließlich auf ihr Forschungsthema konzentrieren konnten, und wurde so zum Vorbild für ähnliche Einrichtungen in anderen Ländern.

Innerhalb kurzer Zeit erzielte die PTR äußerst wichtige Ergebnisse, die ihren internationale Spitzenplatz begründeten, wie beispielsweise die Experimente, die zu Max Plancks Strahlungsgesetz und zur Quantentheorie geführt haben, die Koinzidenzmethode von Bothe und Geiger, sowie die Entdeckung des Meissner-Ochsenfeld Effekts, die einen Wendepunkt auf dem Gebiet der Supraleitung bedeutete.

Das Buch beschreibt das wissenschaftliche und industrielle Milieu der damaligen Zeit und erläutert im Rahmen einer Themenauswahl besonders die Rolle der Leitfiguren, einschließlich Albert Einsteins Aktivitäten an der PTR. Das Schicksal der PTR während der Nazi-Herrschaft in Deutschland wird auch kurz behandelt.

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Vieweg + Teubner, Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH

ISBN: 978-3-8348-1390-9

Preis: 34,95 €


© Physikalisch-Technische Bundesanstalt, letzte Änderung: 2012-01-31, Volker Großmann Seite drucken DruckansichtPDF-Export PDF