Logo PTB

Internationale Zusammenarbeit

Zusammenarbeit der PTB mit anderen Zertifizierungsstellen im Explosionsschutz

Die PTB hat nicht nur nationale und europäische Ambitionen. Vielmehr muss sich die PTB global behaupten. So ist es für die Arbeit der PTB wesentlich, die Akzeptanz ihrer Zertifikate auch außerhalb der Europäischen Union zu steigern. Da ein und dasselbe explosionsgeschützte Gerät in unterschiedlichen Ländern unterschiedlichen Normen - je nach der zugrunde liegenden Sicherheitsphilosophie - genügen muss, genügt bisweilen nicht ein nationales Zertifikat allein. Das Gerät muss eventuell mehrfach zertifiziert werden. Damit die Hersteller prüfungspflichtiger Geräte diese jedoch zügig in den Markt einführen können, gilt es, eben solche Wiederholungs-Zertifizierungen zu vermeiden. Die PTB organisiert daher mit ihren "Zertifizierungs-Partnern" eine Reihe von bilateralen, vertrauensbildenden Maßnahmen, um schließlich zu einer Harmonisierung oder zu einer gegenseitigen Anerkennung bei den Zertifizierungen zu gelangen.

Der Erfolg dieses "vertrauensbildenden Ansatzes": Auch außerhalb der Europäischen Union können Produkte mit PTB-Zertifikat eingesetzt werden und bewirken deshalb oft einen Wettbewerbsvorteil, der den deutschen Herstellern explosionsgeschützter elektrischer Betriebsmittel zu Gute kommt.

 

Weltkarte